Advertisement

Ausnahmebehandlung in objektorientierten Programmiersprachen

  • Christiane Feder

Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 235)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N2-IX
  2. Christiane Feder
    Pages 1-3
  3. Christiane Feder
    Pages 4-16
  4. Christiane Feder
    Pages 17-47
  5. Christiane Feder
    Pages 48-115
  6. Christiane Feder
    Pages 116-176
  7. Christiane Feder
    Pages 177-209
  8. Christiane Feder
    Pages 210-215
  9. Back Matter
    Pages 216-250

About this book

Introduction

Die Ausnahmebehandlung ist ein vor allem bei der Automatisierung technischer Prozeßsysteme eingesetztes Sprachmittel. Trotz vieler Entwurfs- und Implementierungsvorschläge für Ausnahmemechanismen blieben die formalen Aspekte der Ausnahmebehandlung bisher weitgehend unberücksichtigt. In diesem Buch wird eine neue Theorie der Ausnahmebehandlung vorgestellt. Für die formale Beschreibung setzt die Autorin die denotationelle Methode der Semantikdefinition ein. Damit kann insbesondere die Einflußnahme der Ausnahmebehandlung auf die Ablaufsteuerung eines Programms, also die wichtigste Auswirkung von Ausnahmemechanismen, sehr elegant, präzise und übersichtlich dargestellt werden. Das Buch wendet sich an Leser, die sich über die Möglichkeiten der Ausnahmebehandlung informieren, Programmiersprachen um einen konkreten Ausnahmemechanismus erweitern oder bestehende Mechanismen vergleichen wollen. Das Ausnahmekonzept wird verständlich und nachvollziehbar dargestellt, ohne daß auf die notwendigen Formalismen verzichtet werden muß. Dabei werden auch die zum Verständnis nötigen Konzepte und Begriffe der objektorientierten Programmierung und der denotationellen Semantikbeschreibung eingeführt.

Keywords

Ausnahmebehandlung Blockstruktur Datenabstraktion Entwurf Klassen Klassifikation Mantis Programmiersprache Programmierung Prozeßsystem Semantik Vererbung denotationelle Semantik objektorientierte Programmierung strukturierte Programmierung

Authors and affiliations

  • Christiane Feder
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für ProgrammiersprachenUniversität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-84166-8
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-52467-0
  • Online ISBN 978-3-642-84166-8
  • Series Print ISSN 0343-3005
  • Buy this book on publisher's site