Transportmodelle

  • Bernd Schmidt

Part of the Fachberichte Simulation book series (SIMULATION, volume 7)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Bernd Schmidt
    Pages 1-29
  3. Bernd Schmidt
    Pages 116-137
  4. Bernd Schmidt
    Pages 138-254
  5. Back Matter
    Pages 255-294

About this book

Introduction

Für den Aufbau komplexer Modelle auf dem Gebiet der Produktionssysteme ist es bedeutsam, daß die Komponenten für Fertigung, Montage und Lagerung durch ein sehr leistungsfähiges und dennoch sehr flexibles Transportsystem verbunden werden können. Ein Transportsystem besteht aus den Transportmitteln, dem Wegenetz und der Steuerung. Für das gesamte Transportsystem, bestehend aus Transportmitteln, Wegenetz und Steuerung wird ein einheitliches Modellkonzept vorgestellt. Die Implementierung erfolgt mit Hilfe des Simulators GPSS-FORTRAN Version 3. Der Simulator GPSS-FORTRAN Version 3 war immer schon in der Lage, in seinem warteschlangenorientierten Teil Modelle mit Bearbeitungsstationen, Lagerverwaltung und Auftragssteuerung aufzubauen. Durch einen Zusatz ist es möglich geworden, jetzt auch Vorgänge, die Transportmittel benötigen, zu simulieren. Hierdurch eröffnet sich für den Simulator GPSS-FORTRAN als Anwendungsgebiet der Modellaufbau für Produktionssysteme. Alle für Fertigung, Montage, Lagerung und Materialfluß erforderlichen Komponenten werden angeboten. Zahlreiche Beispielmodelle illustrieren das vorgestellte Konzept.

Keywords

Einheit Fahrzeug Fertigung Funktionen Modell Montage Produktion Statistik Steuerung Systeme Transport Warteschlange

Authors and affiliations

  • Bernd Schmidt
    • 1
  1. 1.Informatik IVUniversität Erlangen-NürnbergErlangenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-83187-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-18186-6
  • Online ISBN 978-3-642-83187-4
  • Series Print ISSN 0177-6843
  • About this book