Advertisement

Handeln unter Risiko im Umweltstaat

  • Carl Friedrich Gethmann
  • Michael Kloepfer

Part of the Studien zum Umweltstaat book series (UMWELTSTAAT)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Back Matter
    Pages 99-101

About this book

Introduction

Der Preis für Wohlstand und Funktionsfähigkeit der modernen Industriegesellschaft besteht in dem Eingehen von sozialen, technischen und ökologischen Risiken. Diese Risiken werden in der Bevölkerung unterschiedlich bewertet. Dabei unterscheidet sich häufig das subjektive Risikoempfinden von der objektiven Risikobewertung. Die hierzwischen entstehende Lücke klafft weit auseinander und erschwert eine rationale Diskussion über die Bewertung von Risiken. Um sie zu schließen, bedarf es einer vertiefenden Auseinandersetzung über die Methodik der Risikobewertung, zu der hier aus ethischer wie juristischer Sicht ein Beitrag geleistet werden soll. Wenn sich der Staat als Umweltstaat unter Berufung auf (tatsächliche oder vermeintliche) Risiken, die es einzudämmen gelte, neue Eingriffsbefugnisse in die Rechte seiner Bürger verschafft, wird staatliches Handeln unter Unsicherheit zu einem rechtsstaatlichen Problem, zu dessen Bewältigung der vorliegende Band beitragen soll.

Keywords

Bevölkerung Bewertung Forschung Fundament Grenzen Heide Industrie Konsistenz Prognose Recht Regelwerke Setzung Umwelt Umweltrecht Vorsorge

Authors and affiliations

  • Carl Friedrich Gethmann
    • 1
  • Michael Kloepfer
    • 2
  1. 1.Fachbereich PhilosophieUniversität-GH-EssenEssenDeutschland
  2. 2.Fachbereich RechtswissenschaftHumboldt-Universitä BerlinBerlinDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-78024-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-56363-1
  • Online ISBN 978-3-642-78024-0
  • Series Print ISSN 1431-8601
  • Buy this book on publisher's site