Ethik der Gesundheitsökonomie

  • Jürgen Mohr
  • Christoph Schubert
Conference proceedings

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Jürgen Mohr, Christoph Schubert
    Pages 25-33
  3. B. Schöne-Seifert
    Pages 34-44
  4. Jürgen Mohr, Christoph Schubert
    Pages 45-52
  5. Jürgen Mohr, Christoph Schubert
    Pages 78-86
  6. Jürgen Mohr, Christoph Schubert
    Pages 96-100
  7. Jürgen Mohr, Christoph Schubert
    Pages 116-121
  8. Jürgen Mohr, Christoph Schubert
    Pages 132-135
  9. G. Bauer, W. Mohr, F. H. Mader, M. Zollner, W. Wagner, K. J. Weidner et al.
    Pages 137-158
  10. Jürgen Mohr, Christoph Schubert
    Pages 159-168

About these proceedings

Introduction

Das Gesundheitsreformgesetz bildet einen Kulminationspunkt in den seit Jahren stattfindenden Auseinandersetzungen um die Kostendämpfung im Gesundheitswesen, und es wird noch heftig diskutiert. Diese Diskussion kann jedoch nicht nur unter rein ökonomischen Gesichtspunkten geführt werden. Neben den Kriterien der Effektivität und Effizienz sowie rein mathematischen Kosten-Nutzen-Analysen sind die ethischen Erwägungen verstärkt einzubeziehen. Das Buch leistet einen Beitrag dazu, Medizinern, Politikern und Gesundheitsökonomen diese neuen Denkansätze nahezubringen. Durch die Förderung des Gedankenaustauschs mit Philosophie und Theologie gibt es Anstöße zur konstruktiven Weiterführung der Diskussion.

Keywords

Beratung Effizienz Ethik der Gesundheitsökonomie Gesundheit Gesundheitsreformgesetz Gesundheitssystem Gesundheitssystemforschung Gesundheitswesen Gesundheitsökonomie Lebensqualität Makroallokation Mikroallokation Prävention

Editors and affiliations

  • Jürgen Mohr
    • 1
  • Christoph Schubert
    • 1
  1. 1.Evangelische Akademie Bad BollBad BollDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-76759-3
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-54251-3
  • Online ISBN 978-3-642-76759-3
  • About this book