Den Wettbewerb im Energiesektor planen

Least-Cost Planning: Ein neues Konzept zur Optimierung von Energiedienstleistungen

  • Peter Hennicke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Kernpunkte des LCP-Konzepts

  3. Erste Ansätze auf Unternehmensebene

  4. Die Erfahrungen der USA

About this book

Introduction

Das vorliegende Buch behandelt das Konzept des Least-Cost Planning ("Minimalkosten-Planung"). Hierbei handelt es sich um ein auf allen Stufen der Energiewirtschaft anwendbares systemanalytisches Konzept der Planung, der (Kosten-)Optimierung und der Umsetzung von Investitionsalternativen des Angebots oder der Einsparung von Energie. Insbesondere wird die Frage untersucht, inwieweit positive Erfahrungen aus den USA mit Einsparungsprogrammen nach Least-Cost Planning (LCP) auf die unterschiedlichen energiewirtschaftlichen bzw. -rechtlichen Verhältnisse in der Bundesrepublik übertragen werden können. Es wird gezeigt, daß Least-Cost Planning bei der Unternehmensplanung von Energieversorgungsunternehmen, bei der Erstellung und Umsetzung von örtlichen und regionalen Energiekonzepten sowie insbesondere auch für die Theorie und Praxis der öffentlichen Energieaufsicht in der Bundesrepublik einen zentralen Stellenwert einnehmen sollte.

Keywords

Energie Energieverbrauch Energieversorgung Energieversorgungsunternehmen Energiewirtschaft Minimalkostenplanung Rationelle Energienutzung

Editors and affiliations

  • Peter Hennicke
    • 1
  1. 1.Fachhochschule DarmstadtDarmstadtGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-76701-2
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-54157-8
  • Online ISBN 978-3-642-76701-2
  • About this book