Advertisement

Ersticken

Fortschritte in der Beweisführung Festschrift für Werner Janssen

  • Bernd Brinkmann
  • Klaus Püschel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Pathophysiologische Grundlagen

  3. Postmortale Pathobiochemie

  4. Beweiswert von „Erstickungsblutungen“

  5. Makromorphologie und Mikromorphologie

    1. Front Matter
      Pages 117-117
    2. Franciska Könczöl
      Pages 145-150
    3. Janita Wiese, H. Maxeiner, V. Schneider
      Pages 158-171
  6. Kasuistik und Rekonstruktion

  7. Untersuchungsbefunde bei überlebenden Strangulationsopfern

    1. Front Matter
      Pages 239-239
    2. H. Strauch, E. Lignitz, G. Geserick
      Pages 248-255
  8. Juristische Aspekte

    1. Front Matter
      Pages 257-257
    2. M. A. von Rothschild, H. Maxeiner, V. Schneider
      Pages 259-266
  9. Back Matter
    Pages 275-277

About this book

Introduction

Ersticken - sei es mit Todesfolge oder mit Überleben des Opfers - gehört zu den häufigsten Formen mechanischer Gewalteinwirkung und zu den zentralen Themen in der forensischen Pathologie. Wie in kaum einem anderen Bereich der gerichtlichen Medizin ist die Begutachtung mit schwierigster Differentialdiagnostik und Problemen des Sachbeweises verbunden. Die Beiträge dieses Buches reichen von der Pathophysiologie, postmortalen Biochemie, Makro- und Mikromorphologie über die Technik der anatomischen Präparation und klinischen Untersuchung bis zu den juristischen Aspekten. Fragen wie z. B. äußeres Verletzungsmuster, Geschehensablauf, Handlungsfähigkeit, Überlebenszeit, Beweiswert von Stauungsblutungen, Gefährlichkeit des Angriffs auf den Hals, Tötungsabsicht, Differenzierung von Suizid/Unfall/Homizid werden ebenfalls diskutiert. Das Buch zeigt die Fortschritte, Möglichkeiten und Grenzen in der Beweisführung unter forensischen Aspekten auf und gibt damit für die praktische Begutachtung vor Ort und in foro eine aktuelle Standortbestimmung.

Keywords

Begutachtung Beweiswert Ersticken Pathologie Pathomorphologie Pathophysiologie

Editors and affiliations

  • Bernd Brinkmann
    • 1
  • Klaus Püschel
    • 2
  1. 1.Instituts für RechtsmedizinWestfälischen Wilhelms-UniversitätMünsterDeutschland
  2. 2.Instituts für RechtsmedizinUniversität — Gesamthochschule — EssenEssenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-75757-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-75758-7
  • Online ISBN 978-3-642-75757-0
  • Buy this book on publisher's site