Advertisement

Denkfallen und Programmierfehler

  • Timm Grams

Part of the Springer Compass book series (SC)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Timm Grams
    Pages 1-7
  3. Timm Grams
    Pages 35-62
  4. Timm Grams
    Pages 63-77
  5. Timm Grams
    Pages 79-117
  6. Timm Grams
    Pages 137-151
  7. Back Matter
    Pages 153-161

About this book

Introduction

In diesem Buch wird die Programmiertätigkeit vom Standpunkt der evolutionären Erkenntnistheorie neu beleuchtet. Die Auseinandersetzung mit dem Induktionsproblem mündet in die Formulierung der sogenannten negativen Methode. Sie bietet die besten Aussichten auf Erfolg beim Programmieren und ermöglicht optimales Lernen aus den Fehlern. Die Denkfallen beim Programmieren werden anhand typischer und geläufiger Programmierfehler aufgezeigt und in ein geschlossenes System gebracht. Eine darauf aufbauende systematische Fehleranalyse führt zu konkreten Handlungsanweisungen. Die praktische Bedeutung dieses Systems zeigt sich bei der Formulierung von Techniken zur Verbesserung des Programmierstils sowie bei der Bewertung von Techniken der Qualitätsprüfung und von Fehlertoleranztechniken. Denksportaufgaben, Übungen und Programmierstudien runden das Buch ab. Der Autor, Professor an der Fachhochschule Fulda, hat langjährige Industrieerfahrung.

Keywords

Fehlererkennung Programmieren Programmierung Software Software-Diversität Software-Qualität Ursachenanalyse

Authors and affiliations

  • Timm Grams
    • 1
  1. 1.Fachbereich Angewandte Informatik und MathematikFachhochschule FuldaFuldaGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-75324-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-75325-1
  • Online ISBN 978-3-642-75324-4
  • Series Print ISSN 1431-7877
  • Buy this book on publisher's site