Advertisement

Krebsforschung in Deutschland

Vorgeschichte und Geschichte des Deutschen Krebsforschungszentrums

  • Gustav Wagner
  • Andrea Mauerberger

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Erste Ansätze einer organisierten Krebsforschung (1900–1945)

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Gustav Wagner, Andrea Mauerberger
      Pages 3-17
    3. Gustav Wagner, Andrea Mauerberger
      Pages 18-45
  3. Wiederaufbau der Krebsforschung in der Bundesrepublik Deutschland nach 1945

    1. Front Matter
      Pages 47-47
    2. Gustav Wagner, Andrea Mauerberger
      Pages 49-50
    3. Gustav Wagner, Andrea Mauerberger
      Pages 63-108
  4. Das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg

    1. Front Matter
      Pages 109-109
    2. Gustav Wagner, Andrea Mauerberger
      Pages 111-117
    3. Gustav Wagner, Andrea Mauerberger
      Pages 118-149
    4. Gustav Wagner, Andrea Mauerberger
      Pages 150-166
    5. Gustav Wagner, Andrea Mauerberger
      Pages 167-209
    6. Gustav Wagner, Andrea Mauerberger
      Pages 210-224
  5. Back Matter
    Pages 225-276

About this book

Introduction

Anläßlich des 25jährigen Jubiläums des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg geben die Autoren einen Überblick über Institutionen und Organisationsformen der Krebsforschung in Deutschland, speziell der Vorgeschichte und Geschichte des DKFZ seit Anfang des 20. Jahrhunderts.

Keywords

Forschungspolitik Großforschung Krebsforschung Wissenschaftsgeschichte dkfz

Authors and affiliations

  • Gustav Wagner
    • 1
  • Andrea Mauerberger
    • 2
  1. 1.Instituts für Dokumentation, Information und StatistikDeutschen KrebsforschungszentrumHeidelbergDeutschland
  2. 2.Institut für Neuere GeschichteLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchen 40Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-75020-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-75021-2
  • Online ISBN 978-3-642-75020-5
  • Buy this book on publisher's site