Advertisement

Soziale Gehemmtheit und ihre Entwicklung

  • Jens Asendorpf

Part of the Lehr- und Forschungstexte Psychologie book series (LEHRTEXTE, volume 29)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Jens Asendorpf
    Pages 1-17
  3. Jens Asendorpf
    Pages 109-183
  4. Jens Asendorpf
    Pages 184-257
  5. Jens Asendorpf
    Pages 258-265
  6. Back Matter
    Pages 266-294

About this book

Introduction

Das psychologische Konstrukt der sozialen Gehemmtheit wird aus dem alltagspsychologischen Konzept der Schüchternheit abgeleitet und erstmals aus differential- und entwicklungspsychologischer Sicht systematisch untersucht. Eine Längsschnittstudie mit Kindern und mehrere Untersuchungen an Erwachsenen zeigen, daß soziale Gehemmtheit schon im Kindergartenalter ein relativ stabiles Persönlichkeitsmerkmal ist, das in fremdartigen und sozial-evaluativen Situationen wirksam wird und eine deutliche Kontinuität zwischen dem Kindes- und dem Erwachsenenalter aufweist.

Keywords

Entwicklung Erleben Erwachsenenalter Gedächtnis Introversion Kognition Konflikt Motivation Persönlichkeit Psychologie Schüchternheit Selbstbild Soziale Gehemmtheit Soziale Kognition Verhalten

Authors and affiliations

  • Jens Asendorpf
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für Psychologische ForschungMünchen 40Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-74910-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-51385-8
  • Online ISBN 978-3-642-74910-0
  • Series Print ISSN 0177-736X
  • Buy this book on publisher's site