CAM-Handbuch

  • U. Rembold
  • A. Bien
  • Ludwig Fehrle
  • Herbert Fischer
  • Klaus Hörmann
  • H. Köning
  • Klaus Mally
  • Klaus Rohmer

Part of the Informatik-Handbücher book series (INFORMATIK HB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. U. Rembold, A. Bien, L. Fehrle, H. Fischer, K. Hörmann, H. Köning et al.
    Pages 1-5
  3. U. Rembold, A. Bien, L. Fehrle, H. Fischer, K. Hörmann, H. Köning et al.
    Pages 7-19
  4. U. Rembold, A. Bien, L. Fehrle, H. Fischer, K. Hörmann, H. Köning et al.
    Pages 21-29
  5. U. Rembold, A. Bien, L. Fehrle, H. Fischer, K. Hörmann, H. Köning et al.
    Pages 31-70
  6. U. Rembold, A. Bien, L. Fehrle, H. Fischer, K. Hörmann, H. Köning et al.
    Pages 71-234
  7. U. Rembold, A. Bien, L. Fehrle, H. Fischer, K. Hörmann, H. Köning et al.
    Pages 235-292
  8. U. Rembold, A. Bien, L. Fehrle, H. Fischer, K. Hörmann, H. Köning et al.
    Pages 293-346
  9. U. Rembold, A. Bien, L. Fehrle, H. Fischer, K. Hörmann, H. Köning et al.
    Pages 347-383
  10. Back Matter
    Pages 415-430

About this book

Introduction

Dieser Band ist das Ergebnis der mehrjährigen Tätigkeit eines von der Gesellschaft für Informatik (GI) angeregten Arbeitskreises. Das wirtschaftlich eminent wichtige und sich rapide entwickelnde Gebiet der rechnerunterstützten Systeme in der Fertigung zeigte einen großen Bedarf für ein solches Handbuch. Durch dieses Buch soll einerseits dem Experten ein Leitfaden und Nachschlagewerk in die Hand gegeben und andererseits das Management bei der Entscheidungsvorbereitung auf diesem Gebiet unterstützt werden. Es soll eine Hilfestellung sowohl bei der Beurteilung und Auswahl als auch bei der Entwicklung und Einführung solcher Systeme geben. Unter den vielen von Computer Aided Manufacturing beeinflußten Unternehmensbereichen ist besonders die Entwicklung aufzuführen, in der heute häufig schon mit CAD-Techniken gearbeitet wird. Der Bereich CAD wird eingehend in dem ebenfalls von der GI initiierten CAD-Handbuch behandelt und ist daher in dem vorliegenden CAM-Handbuch ausgespart. Das CAD- und das CAM-Handbuch sind somit als zwei sich ergänzende Werke zu betrachten. Der Leser, der sich intensiv mit CAM befaßt, sollte genügend Grundkenntnisse über CAD besitzen, um die Zusammenhänge zwischen diesen beiden Technologien zu verstehen.

Keywords

CAM CAM-Systeme Computer-Aided Design (CAD) Computer-Aided Manufacturing (CAM) Fertigung Rechnerunterstützte Fertigungssysteme Systemanalyse manufacturing rechnerunterstützte Fertigung

Editors and affiliations

  • U. Rembold
    • 1
  • A. Bien
    • 2
  • Ludwig Fehrle
    • 3
  • Herbert Fischer
    • 4
  • Klaus Hörmann
    • 1
  • H. Köning
    • 5
  • Klaus Mally
    • 6
  • Klaus Rohmer
    • 7
  1. 1.Institut fü Prozeßrechentechnik und RobotikUniversität KarlsruheKarlsruhe 1Deutschland
  2. 2.Thyssen Industrie AG — HenschelKasselDeutschland
  3. 3.Siemens AGErlangenDeutschland
  4. 4.Institut für Fertigungstechnik Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und ProduktionssystematikUniversität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland
  5. 5.Zentralbereich Technik Zentrale FertigungsaufgabenSiemens AGMünchen 83Deutschland
  6. 6.Telefonbau und Normalzeit GmbH Abt. TE-S 3539TELENORMAFrankfurt 1Deutschland
  7. 7.Organisation und Informationsverarbeitung Technische DatenverarbeitungAEG AGFrankfurt 70Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-74838-7
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-74839-4
  • Online ISBN 978-3-642-74838-7
  • Series Print ISSN 1431-4703
  • About this book