Advertisement

Elternverluste

Eine explorative Datenanalyse zur Klinik und Familiendynamik

  • Roland Schleiffer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Roland Schleiffer
    Pages 1-5
  3. Roland Schleiffer
    Pages 95-117
  4. Roland Schleiffer
    Pages 119-120
  5. Roland Schleiffer
    Pages 121-154
  6. Roland Schleiffer
    Pages 155-171

About this book

Introduction

Kinder, die einen Elternverlust infolge einer Trennung der Eltern erlitten haben, werden häufig in der kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanz als Patienten vorgestellt. Thema des Buches ist die Frage nach den pathogenen Wirkfaktoren derartiger Elternverluste. Ist es das Lebensereignis selbst, dem pathogene Bedeutung zukommt, oder geht der pathogene Einfluß von der disharmonischen Beziehung zwischen den Eltern aus, die möglicherweise auch nach der Trennung fortbesteht? Ausgehend von einer umfangreichen explorativen Datenanalyse wird im empirischen Teil ein Vergleich mit Patienten durchgeführt, die keinen Elternverlust erlitten haben. Im theoretischen Teil wird mit dem Konzept des kollusiven Partnersubstituts versucht, die Beziehung des Kindes zu seinen Eltern nach der Trennung ebenso nachzuzeichnen wie die Gestaltung der elterlichen Paarbeziehung im Erleben des Kindes.

Keywords

Assoziation Eltern Entwicklung Kollusion Paarbeziehung

Authors and affiliations

  • Roland Schleiffer
    • 1
  1. 1.Abteilung Kinder- und JugendpsychiatrieRheinische LandesklinikBonnDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-73727-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-19295-4
  • Online ISBN 978-3-642-73727-5
  • Buy this book on publisher's site