Lebensmitteltoxikologie

  • Rainer Macholz
  • Hans Jochen Lewerenz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-16
  2. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 17-19
  3. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 20-23
  4. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 24-34
  5. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 35-104
  6. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 105-123
  7. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 124-190
  8. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 191-196
  9. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 197-263
  10. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 264-269
  11. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 270-316
  12. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 317-369
  13. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 370-385
  14. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 386-403
  15. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 404-468
  16. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 469-481
  17. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 482-490
  18. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 491-496
  19. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 497-504
  20. Rainer Macholz, Hans Jochen Lewerenz
    Pages 505-542

About this book

Introduction

In den letzten Jahrzehnten ist die Bedeutung der Lebensmitteltoxikologie enorm ge­ wachsen. Der Wunsch, in gesunder Umwelt dem Wohlbefinden nicht abträgliche Lebens­ mittel verzehren zu können, hat verstärkt zu Diskussionen über lebensmitteltoxiko­ logische Probleme unter Laien geführt. Hier kommt dem Fachmann eine eminente Ver­ antwortung zu, wobei der Schwerpunkt auf der sachlichen Erläuterung der meist viel­ fältigen Aspekte der toxikologischen Bewertung von chemischen Stoffen liegen muß. Dabei wird das Fehlen von zusammenfassenden Darstellungen der biologischen Grund­ lagen zur Beurteilung toxischer Wirkungen und deren Anwendung auf die Vielzahl von Einzelsubstanzen in unserer Nahrung besonders deutlich. Anliegen dieses Buches ist es, dem sowohl biologisch als auch lebensmittelchemisch orientierten Fachmann das interdisziplinäre Herangehen an die Bewertung von Sub­ stanzen zu erleichtern. Dabei sind zwangsläufig biochemische, toxikologisch-pharma­ kologische, ernährungswissenschaftliehe, ökologische sowie teilweise medizinische Aspekte zu berücksichtigen, um dem Leser die Vielschichtigkeit der Problematik zu verdeutlichen. Vielfach liegen auch physiologische und toxikologische Aspekte so eng beieinander, daß ihre Trennung schon aus didaktischen Gründen wenig sinnvoll erscheint. über Einzelgebiete existieren zahlreiche Bücher, deren Inhalt sich seltener auf die biologischen Grundlagen bezieht oder bei denen weitgehend nur lebensmittelchemische Aspekte im Vordergrund stehen. Abhandlungen letzterer Art liegt nur selten die Absicht zugrunde, die breite Vielfalt der verschiedenen chemischen Stoffklassen darzustellen. Zudem sind seit einigen Jahren Stoffgruppen zu beachten, die bislang unberücksichtigt geblieben waren. . Dieses Buch soll weder ein Lehrbuch noch eine Monographie sein, auch nicht eine Anleitung zur Diagnose und Therapie von Intoxikationen. Auch legislative Aspekte, die sehr landesspezifisch sind, stellen keinen inhaltlichen Schwerpunkt dar.

Keywords

Ernährung Ernährungswissenschaft Lebensmittel Läuterung Toxikologie Umwelt

Editors and affiliations

  • Rainer Macholz
    • 1
  • Hans Jochen Lewerenz
    • 1
  1. 1.Bergholz-RehbrückeDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-73269-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-73270-6
  • Online ISBN 978-3-642-73269-0
  • About this book