Kunsttherapeutische Gruppenarbeit in der psychoanalytischen Heilpädagogik

Sendaks „Wilde Kerle“ als Märchenspiel

  • Ulrike Wied

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Ulrike Wied
    Pages 1-6
  3. Ulrike Wied
    Pages 7-20
  4. Ulrike Wied
    Pages 35-52
  5. Ulrike Wied
    Pages 53-55
  6. Ulrike Wied
    Pages 56-84
  7. Ulrike Wied
    Pages 94-95
  8. Back Matter
    Pages 94-99

About this book

Introduction

Das Buch führt den Leser aus der Sicht der Psychoanalyse in die Literatur-, Kunst-, Entwicklungs- und Gruppenpsychologie ein. Es vermittelt die Grundlagen für kunsttherapeutische Einzel- und Gruppenarbeit in allen Bereichen der Psychotherapie, Erwachsenenbildung und Pädagogik. Am Beispiel eines darstellenden Spiels wird der Theorie-Praxis-Zusammenhang hergestellt. Im Unterschied zu bisher zu diesem Thema erschienenen Veröffentlichungen vermittelt die Autorin lückenlos die psychoanalytischen Grundlagen, fügt verschiedene Bereiche (Spiel, Märchen, Zeichnung, Literatur) unter Nutzung der Gruppe als Behandlungsmedium zusammen, so daß eine lebendige Verzahnung von Theorie und Praxis entsteht.

Keywords

Lehrer Phantasie Primärprozess Psychoanalyse Psychotherapie Sekundärprozess Unterricht Übertragung

Authors and affiliations

  • Ulrike Wied
    • 1
  1. 1.DiplompädagoginWiesbadenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-72951-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-18287-0
  • Online ISBN 978-3-642-72951-5
  • About this book