Cochlear Implant

Eine Hilfe für beidseitig Taube Überblick über das 22-kanalige Cochlear Implant nach Clark/NUCLEUS

  • Ernst Lehnhardt
  • Michael S. Hirshorn
Conference proceedings

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. R. Laszig, Th. Luetgebrune
    Pages 1-7
  3. R. Laszig, K. Nakahodo
    Pages 23-30
  4. H. Becker, R. Laszig
    Pages 37-45
  5. Th. Koch, P. Gittner
    Pages 55-62
  6. H.-J. Schultz-Coulon
    Pages 63-70
  7. A. Petersen
    Pages 74-77
  8. R. Laszig, K. Mohme-Hesse
    Pages 82-91
  9. Ch. Willenbockel, M. Lambusch
    Pages 92-93
  10. A. Laubert
    Pages 107-113

About these proceedings

Introduction

Fiir beidseitig vollkommen Taube gibt es heute die Moglichkeit des Cochlear Implants. In einer zweitagigen Konferenz, organisiert von der HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover und der Herstellerfirma NUCLEUS, Sidney, wurde der derzeitige Wissens- und Erfahrungsstand dargestellt, ins­ besondere beziiglich der praoperativen Tests, der Geratetechnik, des Operations­ verfahrens, der postoperativen Gerateanpassung und Patientenbetreuung sowie der Ergebnisse - generell aufbauend auf Professor Clarks Pionierarbeiten. Diese Zusammenstellung der Vortrage wird hoffentlich von praktischem Nutzen sein fUr aile diejenigen, die orientiert bleiben wollen iiber die Fakten dieses schnell fortschreitenden Wissengebietes. Sie laBt erkennen, welche Wissensbreite not­ wendig ist, urn die Chance des Cochlear Implants fUr die akustische Rehabilita­ tion tauber Patienten zu nutzen. Sie zeigt zugleich, daB es heute moglich ist, mittels Cochlear Implant wieder horen und verstehen zu lernen. Prof. Dr. Dr. ERNST LEHNHARDT Dr. MICHAEL S. HIRSHORN Medizinische Hochschule Hannover COCHLEAR, a member of the NUCLEUS Group Inhaltsverzeichnis Klinische Topodiagnostik der Ertaubung R. LAS ZIG und TH. LUETGEBRUNE (Mit 7 Abbildungen und 2 Tabellen) . 1 Grundlagen der Elektrokochleographie im Hinblick auf Cochlear Implants A. MAUSOLF und G. HESSE (Mit 7 Abbildungen). . . . . . . . . 8 Elektrokochleographie in Verbindung mit dem Promontoriumstest G. HESSE und K. NAKAHODO (Mit 4 Abbildungen und 3 Tabellen) . 15 Subjektiver Promontoriumstest R. LASZIG und K. NAKAHODO (Mit 6 Abbildungen) . . . . . . . . . . 23 Objektive Bewertung elektrischer Stimulation des Hornerven P. FINKENZELLER (Mit 3 Abbildungen). . . . . . . . . . . . . . . 31 Radiologische Diagnostik bei Ertaubten H. BECKER und R. LASZIG (Mit 12 Abbildungen und 1 Tabelle) . . . . . 37 Vestibularisbefunde bei Cochlear Implant-Patienten TH. BRACKMANN (Mit 4 Abbildungen). . . . . . . . . . . . . . . .

Keywords

Befund Diagnostik Gehör Grundlagen HNO Hals Implantat Indikation Innenohr Klinik Radiologische Diagnostik Sprache Wirkung speech Ärzte

Editors and affiliations

  • Ernst Lehnhardt
    • 1
  • Michael S. Hirshorn
    • 2
  1. 1.Medizinische Hochschule HannoverHannover 61Deutschland
  2. 2.International MarketingCochlear Pty. Limited Inc.LondonUK

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-72819-8
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-72820-4
  • Online ISBN 978-3-642-72819-8
  • About this book