Advertisement

Serumferritin

Methodische und klinische Aspekte

  • Joachim Peter Kaltwasser
  • Eckhard Erich Werner
Conference proceedings

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Methodische Aspekte der Serumferritinbestimmung

    1. J. Zähringer
      Pages 1-24
    2. M. Worwood, M. Wagstaff, B. M. Jones, S. J. Cragg
      Pages 25-32
    3. E. Werner, J. P. Kaltwasser
      Pages 34-55
  3. Klinische Anwendung der Serumferritinbestimmung

    1. K. Hausmann, J. Drews, R. Trampe, I. Wedekind, E. Göltner, R. Kuse et al.
      Pages 104-129
    2. H. G. van Eijk, N. C. Verhoef
      Pages 164-179
    3. J. Drews, J. Düllmann, K. Hausmann, R. Kuse
      Pages 194-210
    4. E. P. Frenkel, R. G. Sheehan, M. J. Newton
      Pages 211-225
    5. W. Linkesch, O. Scherak
      Pages 228-232
    6. W. Pribilla
      Pages 276-280
  4. Back Matter
    Pages 281-284

About these proceedings

Introduction

In den zurückliegenden Jahren haben in London (1973), Louvain-Ia-Neuve (1975) und New York (1977) 3 Symposien über die Biochemie der beiden Eisenstoffwechselproteine Ferritin und Transferrin stattgefunden. Die rasche Aufeinanderfolge der Tagungen zu einem so eng umrissenen Themenkreis dokumentiert ein neu erwachtes Interesse an den bioche­ mischen und biologisch-medizinischen Aspekten dieser eisenspezifischen Proteine. Zu dieser Intensivierung des Interesses verschiedener wissenschaftlicher Fachgebiete hat die Entdeckung beigetragen, daß Ferritin entgegen früherer Auffassung in geringer Konzen­ tration ein normaler Bestandteil des zirkulierenden Blutes ist und sich als Maß für die Beurteilung der Körpereisenreserven eignet. Das Serumferritin ist damit zu einem für die medizinische Diagnostik wertvollen Para­ meter geworden und hat Eingang in die Routinediagnostik auf verschiedenen Gebieten der klinischen Medizin gefunden. Das vorliegende Buch faßt die Beiträge zu einem am 13. und 14. Oktober 1978 in Frank­ furt am Main unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie durchgeführten Internationalen Symposium über methodische und klini­ sche Aspekte des Serumferritins zusammen. Die Herausgeber haben sich bemüht, die in den Referaten und in der Diskussion sicht­ bar gewordenen Differenzen zu zahlreichen Problemen der Serumferritinbestimmung in ihrer kontroversen Form wiederzugeben, da dem Symposium das Ziel gesetzt war, eine erste Zusammenfassung vor allem der klinischen Erfahrungen mit dem neuen Eisen­ stoffwechselparameter Serumferritin zu geben. Es hat sich gezeigt, daß trotz unterschied­ licher Auffassungen in der Beurteilung der Wertigkeit des Serumferritins in der klinischen Anwendung diesem Parameter schon jetzt ein bedeutender Stellenwert für die Bewertung des Körpereisenstatus zukommt.

Keywords

Anämie Eisenstoffwechsel Ferritin Hämatologie Onkologie Stoffwechsel

Editors and affiliations

  • Joachim Peter Kaltwasser
    • 1
  • Eckhard Erich Werner
    • 2
  1. 1.Abteilung für HämatologieZentrum der Inneren MedizinFrankfurt am Main 70Germany
  2. 2.Abteilung für Biophysikalische StrahlenforschungGesellschaft für Strahlen- und UmweltforschungFrankfurt am Main 70Germany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-67158-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1980
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-09155-4
  • Online ISBN 978-3-642-67158-6
  • Buy this book on publisher's site