Die elektrosensible Diagnostik in der Neurologie

  • Johannes Jörg

Part of the Schriftenreihe Neurologie/Neurology Series book series (NEUROSER, volume 19)

Table of contents

About this book

Introduction

Mit der Elektroencephalographie und der Elektromyographie hat die Neurophysiologie zwei wichtige Beiträge zur klinischen Routinearbeit geleistet, die aus der Funktions­ diagnostik einerseits des Gehirns, andererseits des peripheren Nervensystems nicht mehr wegzudenken sind. Es fehlte bisher aber eine vergleichbare funktionsanalytische Unter­ suchungsmethode für den Bereich der Rückenmarkspathologie. Eine solche Funktions­ analyse wird aber möglich durch die Untersuchung der somatosensorischen Reizantwort­ potentiale (SRAP), deren Ablauf ja u.a. auch vom funktionellen Zustand bestimmter spinaler Systeme abhängt. Als Ergebnis langjähriger experimenteller und klinischer Untersuchungen beschreibt Herr Jörg im vorliegenden Buch die Grundlagen und die Untersuchungsmethodik der SRAP sowie ihren normalen Ablauf und ihre pathologischen Veränderungen. Der zweite spezielle Teil enthält die SRAP-Befunde bei den verschiedenen ·klinischen Krankheitsbildern im Vergleich mit dem klinischen Befund und mit anderen zusätzli­ chen Methoden wie z.B. der Myelographie. Dabei zeigt sich, daß die Untersuchung der SRAP vor allem bei den Rückenmarkserkrankungen durch keine andere Methode zu ersetzen ist. Hinzu kommt als weiterer wichtiger Punkt, daß die Untersuchung der SRAP ebenso wie EEG und EMG eine ungefährliche, beliebig wiederholbare Methode darstellt und schon in dieser Eigenschaft den operativ-diagnostischen Methoden überlegen ist. In der Tat ist sie uns inzwischen schon zu einer unentbehrlichen Hilfe bei der Diagnostik von Rückenmarkskrankheiten geworden, der man im Interesse der Patienten eine rasche und weite Verbreitung wünschen muß.

Keywords

Denken Diagnostik Hirnerkrankung Nervenkrankheit Nervensystem Neurologie Neurologische Diagnostik, Querschnittsyndrom Neurophysiologie Physiologie Rückenmarkserkrankung Somatosensorisches Reizantwortpotential

Authors and affiliations

  • Johannes Jörg
    • 1
  1. 1.Neurologische Klinik der Universität Düsseldorf (Direktor: Prof. Dr. E. Bay)Düsseldorf 1Germany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-66651-3
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-66652-0
  • Online ISBN 978-3-642-66651-3
  • Series Print ISSN 0080-715X
  • About this book