Plasmamembranen

Chemie, Biologie und Pathologie

  • Donald F. Hoelzl Wallach
  • Hubertus G. Knüfermann

Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 132)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Donald F. Hoelzl Wallach, Hubertus G. Knüfermann
    Pages 1-18
  3. Donald F. Hoelzl Wallach, Hubertus G. Knüfermann
    Pages 19-57
  4. Donald F. Hoelzl Wallach, Hubertus G. Knüfermann
    Pages 58-84
  5. Donald F. Hoelzl Wallach, Hubertus G. Knüfermann
    Pages 85-110
  6. Donald F. Hoelzl Wallach, Hubertus G. Knüfermann
    Pages 111-149
  7. Donald F. Hoelzl Wallach, Hubertus G. Knüfermann
    Pages 150-211
  8. Back Matter
    Pages 212-242

About this book

Introduction

Für wen schreibt man ein Buch, warum schreibt man es zu einem be­ stimmten Zeitpunkt und aus welchen Gründen schreibt man es? Es ist unser wesentlichstes Ziel eine zusammengefaßte Darstellung der experi­ mentellen Ergebnisse und der theoretischen Vorstellungen über die Plasmamembran vorzulegen, die Studenten der Biologie und Medizin, Immunologen, Genetiker, Onkologen und Ärzte griffbereit zur Hand haben können. Dabei scheint es uns von besonderem Vorteil zu sein, dies in einem Zeitpunkt vorzunehmen, in dem sich zahlreiche Verbin­ dungen zwischen der Membranologie und anderen Gebieten der Bio­ logie entwickeln, und in dem die Untersuchung der Plasmamembran nicht nur eine zunehmende Zahl von Biologen, Biochemikern und Bio­ physikern beschäftigt, sondern auch Ärzte, deren Hauptinteresse auf dem Gebiet der klinischen Medizin liegt. So ist es eine der Absichten dieses Bandes die klinische Relevanz der Grundlagenforschung über Plasmamembranen zu beleuchten und dabei mögliche Kommunika­ tionsschwierigkeiten zu überbrücken. Zudem soll dieses Buch dabei helfen wesentliche theoretische Ansätze, wie die dynamischen Mem­ branmodelle und neue Techniken zur Untersuchung von Biomembranen mit so wichtigen Teilgebieten der Membranbiologie wie z. B. der Genetik, der Immunologie und der Pathophysiologie zu verknüpfen. Diesem Ziel dient auch die umfangreiche Bibliographie; sie soll dazu beitragen, die Barriere einer so umfangreichen und interdisziplinär verstreuten Literatur zu überwinden und damit neue Perspektiven für eines der erregendsten Gebiete der Biologie zu ermöglichen. Boston, Massachusetts Donald F. H. Wallach Freiburg/Breisgau Hubertus G. Knüfermann August 1973 VII Inhaltsverzeichnis I. Kapitel Einleitung. 1 1. Historische Entwicklung . . . . . . . 2 2. Allgemeine Eigenschaften der Membran 3 2. 1. Morphologie . . . . . . . . . . . .

Keywords

Biochemie Biologie Chemie Genetik Membran Membranen Parasiten Pathologie Physiologie Protein Proteine Zelle Zellmembran

Authors and affiliations

  • Donald F. Hoelzl Wallach
    • 1
  • Hubertus G. Knüfermann
    • 2
  1. 1.Radiobiology DivisionTufts University, School of MedicineBostonUSA
  2. 2.Max-Planck-Institut für ImmunbiologieFreiburg-ZähringenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-65650-7
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1973
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-06360-5
  • Online ISBN 978-3-642-65650-7
  • Series Print ISSN 0073-1684
  • About this book