Rohrhydraulik

Ein Handbuch zur praktischen Strömungsberechnung

  • H. Richter

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. H. Richter
    Pages 191-318
  3. Back Matter
    Pages 319-328

About this book

Introduction

IV gemischen möglichst vollständig wiederzugeben und das allgemeine Ähnlichkeitsgesetz für Strömungsvorgänge leichtverständlich zu ent­ wickeln, habe ich in einem zweiten Abschnitt die Ansätze der Hydraulik und die wichtigsten Forschungsergebnisse der Strömung von tropfbaren und gasförmigen Flüssigkeiten in geschlossenen Rohrleitungen dar­ gestellt. Zur Lösung hydrodynamischer Aufgaben gibt die exakte theoretische Hydromechanik zweierlei Ansätze, die Gleichungen von BERNOULLI und EULER für reibungsfrei gedachte und die Gleichungen von NAVIER und STOKES für natürliche reibungsbehaftete Flüssig­ keiten. Zur Berechnung der meisten technischen Flüssigkeitsströmun­ gen versagen diese Ansätze. Die Aufgabe dieses zweiten Abschnitts ist daher, die Näherungsverfahren der praktischen Hydraulik dar­ zulegen, mit welchen man die technisch vorkommenden Strömungs­ fälle in Rohrleitungen mit ausreichender Genauigkeit beherrschen kann. Ganz allgemein versteht man unter Hydraulik die praktische Lehre von den Vorgängen in bewegten Flüssigkeiten. Sie umfaßt die Ström'ung in offenen Gerinnen und geschlossenen Rohrleitungen und Kanälen, die Grundwasserbewegung und die Strömung um feste Körper. Die Rohr­ strömung ist also nur ein Teilgebiet der Hydraulik. Der dritte Teil des Buches bringt eine Reihe der vom heutigen Standpunkt aus empfehlenswerten Formeln zur praktischen Berech­ nung der besonderen Strömungsfälle und praktische Rechenbeispiele. Da es außerordentlich viele Formeln gibt und diese untereinander häufig stark abweichen, war die Auswahl zuverlässiger nicht leicht. Von brauchbar und als gleichwertig befundenen Formeln wurden nur einige oder wenige zur Rechnung empfohlen, um dem Leser die Aus­ wahl zu ersparen. Verschiedentlich wurde zur Klarheit die frühere Be­ zeichnung "Schmiedeisen" an Stelle der genormten "Stahl", wie man heute alle ohne Nachbehandlung schmiedbaren Eisensorten nennt, bei­ behalten.

Keywords

Forschung Hydraulik Mechanik Näherungsverfahren Rohr Sensor Strömung Verfahren

Authors and affiliations

  • H. Richter
    • 1
  1. 1.GummersbachDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-53190-3
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1954
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-53191-0
  • Online ISBN 978-3-642-53190-3
  • About this book