Gestaltung öffentlicher Verwaltungen

  • Michael Hofmann
  • Klaus Zapotoczky
  • Herbert Strunz

Part of the Management Forum book series (MANAGEMENT FOR.)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Theoretische Grundlagen öffentlicher Verwaltungen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Herbert Strunz
      Pages 3-35
    3. Michael Hofmann, Herbert Strunz
      Pages 37-55
    4. Helmuth Huber
      Pages 75-86
  3. Funktionales Management öffentlicher Verwaltungen

  4. Ausgewählte Managementprobleme öffentlicher Verwaltungen

About this book

Introduction

Der erfolgreichen Gestaltung öffentlicher Verwaltungen kommt heute - besonders vor dem Hintergrund zahlreicher Probleme - ein bedeutender Stellenwert zu. Die Kenntnis der vielfältigen Spezifik dieser Organisationen ist dafür eine unabdingbare Voraussetzung. Der vorliegende Sammelband mit Beiträgen namhafter Autoren versucht davon ausgehend, die Grundlagen und ausgewählte Fragen öffentlicher Verwaltungen zu behandeln. Auf der Basis einer eingehenden Erörterung theoretischer Zusammenhänge werden die wesentlichen Inhalte des funktionalen Managements öffentlicher Verwaltungen thematisiert. Dazu gehören Entscheidung, Organisation, Finanzierung und Marketing. Ausgewählte Probleme der gestaltungsrelevanten Managementpraxis stehen schließlich in Form von Analysen und Fallstudien zur Diskussion.

Keywords

Dezentralisierung Finanzierung Management Marketing Motivation Organisation Organisationen Organisationslehre Unternehmensführung

Editors and affiliations

  • Michael Hofmann
    • 1
  • Klaus Zapotoczky
    • 2
  • Herbert Strunz
    • 1
  1. 1.Wirtschaftsuniversität WienWienÖsterreich
  2. 2.Universität LinzLinz-AuhofÖsterreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-52077-8
  • Copyright Information Physica-Verlag Heidelberg 1993
  • Publisher Name Physica, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-52078-5
  • Online ISBN 978-3-642-52077-8
  • Series Print ISSN 0255-769X
  • About this book