Österreichs Außenhandel mit Dienstleistungen

  • Joachim Lamel
  • Michael Mesch
  • Jiři Skolka
Conference proceedings

Part of the Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge book series (WIRTSCH.BEITR., volume 27)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Reinhold Schwarzl
    Pages 36-59
  3. Hadmar Repa
    Pages 60-78
  4. Gerhard H. Gürtlich
    Pages 79-99
  5. Michael Latzer, Peter-Paul Sint
    Pages 100-143
  6. Maria Milford
    Pages 144-165
  7. Christian Karsch
    Pages 166-192
  8. Gottfried Schellmann
    Pages 193-209
  9. Peter Vecernik, Jan Stankovsky
    Pages 210-229
  10. Werner Pamer
    Pages 230-234
  11. Kurt Arnegger
    Pages 235-260
  12. Josef Dézsy
    Pages 261-275
  13. Jiři Skolka, Michael Mesch, Joachim Lamel
    Pages 313-335
  14. Back Matter
    Pages 337-338

About these proceedings

Introduction

Dieses Buch präsentiert die Ergebnisse einer Untersuchung, die der Arbeitskreis fUr ökonomische und soziologische Studien, Wien, initüert und koordiniert hat. Dem Arbeitskreis für ökonomische und soziologische Studien gehören Vertreter der Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft, des Österreichischen Arbeiterkammertages, des Österreichischen Gewerkschaftsbundes und der Vereinigung österreichischer Industrieller an. Ziel des Arbeitskreises ist die Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen zu Fragen, denen eine längerfristige Bedeutung beizumessen ist und welche die Aufgabenstellungen der genannten Institutionen berühren. Mitte der siebziger Jahre beschleunigte sich der wirtschaftliche Strukturwandel von der Sachgüterproduktion zu den Dienstleistungen. Mittlerweile hat der Dienstleistungssektor in den Industriestaaten einen Anteil am Bruttoinlandsprodukt und an der Zahl der Erwerbstätigen von mehr als fünfzig Prozent erreicht. Gleichzeitig schreitet die Tertiärisierung der Sachgüterproduktion voran: der Anteil der Erwerbstätigen in Fertigungsberufen sinkt, der Anteil jener, die in sachgüterproduzierenden Betrieben Dienstleistungen erstellen, steigt. Eine der Folgen des rapiden Strukturwandels ist verstärktes Interesse von Wirtschaftspolitik und -wissenschaft am bislang eher vernachlässigten Thema Dienstleistungen. Insbesondere die Zunahme der Arbeitslosigkeit und das Beharrungsvermögen derselben motivierten Studien über das Absorptionspotential des Dienstleistungssektors, die Wachstumsursachen und -aussichten einzelner Dienstleistungsbereiche, die Auswirkungen des technischen Fortschritts auf Beschäftigungs- und Produktivitätsentwicklung ebendort, sowie zu vielen anderen Fragestellungen. Der Außenhandel mit Dienstleistungen blieb hingegen ein vergleichsweise unbeachtetes Thema.

Keywords

Außenhandel Beschäftigung Bruttoinlandsprodukt Consulting Dienstleistung Gestellung Gewerkschaften Güter Planung Statistik Strukturwandel Verhandlungen Versicherung Wachstum Wirtschaft

Editors and affiliations

  • Joachim Lamel
    • 1
  • Michael Mesch
    • 2
  • Jiři Skolka
    • 3
  1. 1.Bundeskammer der gewerblichen WirtschaftWienÖsterreich
  2. 2.Österreichischer ArbeiterkammertagWienÖsterreich
  3. 3.KlosterneuburgÖsterreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-51542-2
  • Copyright Information Physica-Verlag Heidelberg 1990
  • Publisher Name Physica-Verlag HD
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-7908-0467-6
  • Online ISBN 978-3-642-51542-2
  • Series Print ISSN 1431-2034
  • About this book