Advertisement

Inferenzstatistik verstehen

Von A wie Signifikanztest bis Z wie Konfidenzintervall

  • Markus Janczyk
  • Roland Pfister

Part of the Springer-Lehrbuch Masterclass book series (MASTERCLASS)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-x
  2. Markus Janczyk, Roland Pfister
    Pages 1-10
  3. Markus Janczyk, Roland Pfister
    Pages 11-21
  4. Markus Janczyk, Roland Pfister
    Pages 35-42
  5. Markus Janczyk, Roland Pfister
    Pages 43-64
  6. Markus Janczyk, Roland Pfister
    Pages 65-75
  7. Markus Janczyk, Roland Pfister
    Pages 77-90
  8. Markus Janczyk, Roland Pfister
    Pages 91-118
  9. Markus Janczyk, Roland Pfister
    Pages 119-135
  10. Markus Janczyk, Roland Pfister
    Pages 137-147
  11. Markus Janczyk, Roland Pfister
    Pages 149-165
  12. Markus Janczyk, Roland Pfister
    Pages 167-168
  13. Back Matter
    Pages 169-175

About this book

Introduction

Was bedeutet eigentlich dieser p-Wert? Und was heißt es, zu sagen: „Das Ergebnis ist signifikant!“? Dieses Buch bietet eine kompakte und verständnisorientierte Einführung in die Inferenzstatistik mit dem Ziel, solche Fragen korrekt beantworten zu können. Der Schwerpunkt des Buches liegt dabei auf der Logik, die der Inferenzstatistik und dem Hypothesentesten zugrunde liegt. Damit wird es der Leserin und dem Leser ermöglicht, die Tücken der Datenauswertung kennenzulernen und Ergebnisse richtig zu interpretieren. Darüber hinaus wird diese Logik auf die am häufigsten verwendeten Verfahren (t-Test, Varianzanalyse mit und ohne Messwiederholung, Korrelation/Regression) übertragen. Ergänzt werden die Kapitel durch Auswertungsbeispiele aus dem Forschungsalltag inklusive beispielhafter Auswertungen mit den Programmen SPSS und R.

Keywords

Datenauswertung Experimentelle Forschung Hypothesentesten Inferenzstatistik

Authors and affiliations

  • Markus Janczyk
    • 1
  • Roland Pfister
    • 2
  1. 1.Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Psychologie IIIJulius-Maximilians-Universität WürzburgWürzburgGermany
  2. 2.Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Psychologie IIIJulius-Maximilians-Universität WürzburgWürzburgGermany

Bibliographic information