Advertisement

Gesundheitsökonomik

  • Friedrich Breyer
  • Peter Zweifel
  • Mathias Kifmann

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xxiv
  2. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 1-18
  3. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 19-88
  4. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 89-137
  5. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 139-178
  6. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 179-245
  7. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 247-303
  8. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 305-352
  9. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 353-372
  10. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 373-395
  11. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 397-455
  12. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 457-477
  13. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 479-512
  14. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 513-538
  15. Friedrich Breyer, Peter Zweifel, Mathias Kifmann
    Pages 539-582
  16. Back Matter
    Pages 583-640

About this book

Introduction

Dieses Buch macht den Leser mit den zentralen Fragestellungen und dem analytischen Werkzeug der Gesundheitsökonomik vertraut. Erörtert werden u.a. die Ausgabendynamik im Gesundheitswesen, der Umgang mit der Gesundheit, die Rolle des Arztes und sein Verhalten, Ineffizienzen in Krankenhäusern und die Anreize zur Risikoselektion im Krankenkassenwettbewerb. Diese Themen werden stringent mit mikroökonomischen Methoden analysiert, ethische Gesichtspunkte jedoch auch berücksichtigt. Für die 6. Auflage wurde das Buch umfangreich überarbeitet und um neue Aspekte erweitert. Beispielsweise wurde die Darstellung der Evaluationsmethoden ausgeweitet und der Rationierung medizinischer Leistungen ein eigener Abschnitt gewidmet. Des Weiteren werden mögliche Gründe für ein Marktversagen auf Versicherungsmärkten in einem einheitlichen Modellrahmen behandelt sowie neue Ansätze bei der Vergütung von Leistungserbringern diskutiert.

Die Autoren

Friedrich Breyer ist Professor für Wirtschafts- und Sozialpolitik an der Universität Konstanz, Forschungsprofessor am DIW Berlin und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Derzeit (2012/13) ist er Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie.

Peter Zweifel ist emeritierter Professor für Wirtschaftstheorie und empirische Wirtschaftsforschung an der Universität Zürich. Im Jahr 2004 war er Präsident der International Health Economics Association.

Mathias Kifmann ist Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Ökonomik der Gesundheit und der Sozialen Sicherung an der Universität Hamburg und Kernglied des Hamburg Center for Health Economics (HCHE).

Keywords

Arzneimittel Arzneimittelmarkt Gesundheitsausgaben Gesundheitsgüter Gesundheitswesen Gesundheitsökonomie Gesundheitsökonomik Krankenhaus Krankenversicherung Krankenversicherungsverträge Krankenversicherungswettbewerb Medizinische Versorgung

Authors and affiliations

  • Friedrich Breyer
    • 1
  • Peter Zweifel
    • 2
  • Mathias Kifmann
    • 3
  1. 1.FB WirtschaftswissenschaftenUniversität KonstanzKonstanzGermany
  2. 2.Sozialökonomisches InstitutUniversität ZürichZürichSwitzerland
  3. 3.Universität HamburgHamburgGermany

Bibliographic information