Advertisement

Der Lebensrückblick in Therapie und Beratung

  • Andreas Maercker
  • Simon Forstmeier

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Andreas Maercker, Andrea B. Horn
      Pages 3-23
    3. Andreas Maercker
      Pages 25-45
    4. Martin Pinquart, Simon Forstmeier
      Pages 47-63
  3. Einsatzbereiche

    1. Front Matter
      Pages 65-65
    2. Bruce Rybarczyk, Andrea Shamaskin, Albert Bellg
      Pages 67-84
    3. Christine Szkudlarek-Althaus, Katja Werheid
      Pages 107-119
    4. Christine Knaevelsrud, Philipp Kuwert, Maria Böttche
      Pages 121-137
    5. Barbara K. Haight, Barrett S. Haight
      Pages 139-157
  4. Spezifische Techniken

    1. Front Matter
      Pages 159-159
    2. Wolfgang Jänicke, Simon Forstmeier
      Pages 187-201
  5. Back Matter
    Pages 16-16

About this book

Introduction

Der Lebensrückblick in Therapie und Beratung

Die Psychoanalyse begann mit biografischer Selbsterforschung, während andere Therapieschulen sich davon distanziert haben. Seit einiger Zeit ist über alle Schulenorientierungen hinweg das Interesse an Lebensrückblick-Interventionen gewachsen. Formen der Erinnerungsarbeit werden mit Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen, psychisch Kranken und älteren Menschen eingesetzt. Die psychotherapeutische Hauptform ist die Lebensrückblickstherapie. Forschungsergebnisse zeigen, dass die Lebensrückblickstherapie zu den wirksamsten antidepressiven Verfahren gehört, so dass eine breite Anwendung in der Psychotherapie zu empfehlen ist.

Für die Praxis: Neue Anregungen zur Therapie und Beratung, die bei Patienten gut angenommen werden

In diesem Buch werden die vielen Wurzeln, spezifischen Methoden und Möglichkeiten der Lebensrückblickstherapie dargestellt. Der Ansatz ist dabei alters- und schulenübergreifend. Der Lebensrückblick wird als Intervention behandelt, die bei verschiedener Symptomatik und verschiedener Klientel eingesetzt werden kann. Aus dem Inhalt:

I Grundlagen: z. B. Formen des Lebensrückblicks, Wirksamkeitsstudien

II Einsatzbereiche: z. B. bei Depression, Traumafolgestörungen, Demenz

III Spezifische Techniken: z. B. als Computerprogramm, als Gruppenprogramm

Geschrieben für Psychotherapeuten, Psychiater, Psychosomatiker, Berater, Seelsorger und andere im sozialen/therapeutischen Bereich Tätige

Keywords

Anpassungsstörung Belastung Beratung Biographiearbeit Demenz Depression Gruppentherapie Lebensrückblick Lebensverlauf Oral History Psychiatrie Psychosomatik Psychotherapie Ressourcenorientierung Seelsorge Selbsterforschung Trauma Wohlbefinden

Editors and affiliations

  • Andreas Maercker
    • 1
  • Simon Forstmeier
    • 2
  1. 1.Psychologisches Inst., Abt. Psychopathologie und KlinischeUniversität ZürichZürichSwitzerland
  2. 2.ZürichSwitzerland

Bibliographic information