Change Communications Jahrbuch 2011

  • Christoph Harringer
  • Hannes Maier

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xiv
  2. Christoph Harringer, Hannes Maier, Martin Hehemann, Henrik Jungaberle, Elke von Linde, Maria Schleifer et al.
    Pages 1-23
  3. Die Top-Projekte des European Change Communications Award 2010

    1. Front Matter
      Pages 25-25
    2. Jens Törper
      Pages 27-35
    3. Martina Wimmer, Karin Kernmayer
      Pages 37-48
    4. Julia Knaus, Christian Klein
      Pages 49-57
    5. Aisha el Rifai, Steffen Adler
      Pages 59-75
    6. Ulrich Päßler
      Pages 77-88
    7. Evelin Mayr
      Pages 89-103
    8. Mahesh Iyer
      Pages 105-117
    9. Andreas Luber, Roland Kropf, Felix Göttler, Nicola Sonne, Katja Schiffner, Tobias Rieder
      Pages 119-128
    10. Alexandra V. Borys, Markus Rach
      Pages 173-184
  4. Back Matter
    Pages 195-202

About this book

Introduction

C. Harringer – H. Maier (Hrsg.)

 

Change Communications Jahrbuch 2011

 

Button: Mit den Top-Projekten des European Change Communications Award

 

„...Wir erlebten binnen 14 Jahren vier Eigentümerwechsel. Unser Aufgabe hieß: die beiden Traditionsunternehmen unter einem neuen, gemeinsamen Namen enger zusammenwachsen zu lassen.“

„…Seit seiner Gründung ist unser Unternehmen auf 100 Mitarbeiter gewachsen. Es kam zu einem Wandel bei sämtlichen internen Prozessen und wir mussten unsere  Mitarbeiter für die Idee des strukturierten Wandels gewinnen.“

 

Wie können sich Unternehmen ändern und sich trotzdem treu bleiben? Und warum motiviert das die Mitarbeiter so ungemein? Die Königswege zum Erfolg von Change-Projekten sind vielfältig. Eines haben sie gemeinsam: Ihr Hauptaugenmerk liegt auf Change Communications / Veränderungskommunikation. Der Trend, Change Communications stärker die ihr gebührende Rolle zuzugestehen, zeigte sich 2010 sowohl am Change Communications Congress in Salzburg als auch beim European Change Communications Award 2010. Die eingereichten Projekte sind quantitativ und qualitativ beachtlich gestiegen – die Juroren hatten die schwierige Aufgabe, die besten Projekte auszuwählen. Im vorliegenden Jahrbuch werden sie detailliert vorgestellt, abgerundet von Expertenbeiträgen zu den Themen Traditionen, Werte, Rituale. Denn, wie es auch am Change Communications Congress 2010 hieß: Nur wer sich ändert, bleibt sich treu!

 

Die Zielgruppe dieser Publikation umfasst sämtliche Interessierte an Veränderungskommunikation und Interner Kommunikation.

 

Dieses Buch veranschaulicht die zentrale Aufgabe von Change Communications: die Kommunikation während eines Veränderungsprozesses gezielt zu steuern, zu managen und zu gestalten.

Martin Hehemann, Senior Director Corporate Communications, Konzernsprecher, Austrian Airlines AG

 

Das vorliegende Jahrbuch nimmt auch die informelle Ebene ins Visier. Unternehmen sollten sich fragen: Nehmen sie die Sorgen der Mitarbeiter über die Veränderungsprozesse ernst? Wie und wo lassen sie sie zu Wort kommen? Da kann die Unternehmensführung deutlich Einfluss nehmen.

Henrik Jungaberle, Ritualforscher am Institut für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Heidelberg

 

Den Lesern wird Change Communications anhand gelungener Praxisbeispiele präsentiert - als Kommunikation mit Interaktionsmöglichkeiten, um Orientierung zu bieten, Unsicherheiten auszuräumen und die Akzeptanz für Veränderungen zu erhöhen.

Maria Schleifer, Leiterin der Group Internal Communications, Erste Group Bank AG, Wien

Keywords

Change Communications Change Management Cultural Change Internal Branding Interne Kommunikation

Editors and affiliations

  • Christoph Harringer
    • 1
  • Hannes Maier
    • 2
  1. 1.StrategieberatungSymbiosis Kommunikations- undSalzburgAustria
  2. 2.KommunikationsberatungSymbiosis Strategie- undSalzburgAustria

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-20377-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2011
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-642-20376-3
  • Online ISBN 978-3-642-20377-0
  • About this book