S3-Leitlinie Nicht erholsamer Schlaf| Schlafstörungen

Kurzfassung

  • G. Mayer
  • I. Fietze
  • J. Fischer
  • T. Penzel
  • D. Riemann
  • A. Rodenbeck
  • H. Sitter
  • H. Teschler

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IV
  2. G. Mayer, I. Fietze, J. Fischer, T. Penzel, D. Riemann, A. Rodenbeck et al.
    Pages 1-32

About this book

Introduction

Die Leitlinie „Nicht erholsamer Schlaf/Schlafstörungen“ wurde 2009 in der Zeitschrift Somnologie publiziert und ist ein interdisziplinäres Werk, das von Ärzten, medizinischem Personal und Laien genutzt werden kann. Die Leitlinie soll auf den unterschiedlichsten Ebenen zu einer korrekten Diagnose und evidenzbasierter Therapie führen. Durch die Anwendung der neuesten Erkenntnisse und deren Bewertung kann die Leitlinie von allen o.g. Gruppen genutzt werden. Die Kurzfassung umfasst den klinischen Algorithmus zur Diagnose von Schlafstörungen und gibt stichpunktartig Definitionen der Erkrankungen und Empfehlungen zur Therapie an. Inhaltlich lehnt sich die präsentierte Klassifikation der Internationalen Klassifikation der Schlafstörungen von 2005 an, wobei auch ein sogenannter Crosswalk die Übersetzung in die ICD-10 ermöglicht. Die evidenzbasierten diagnostischen und therapeutischen Empfehlungen werden für die großen Gruppen der Schlafstörungen dargestellt.

Keywords

HNO Innere Medizin Neurologie Pneumologie Somnologie

Editors and affiliations

  • G. Mayer
    • 1
  • I. Fietze
    • 2
  • J. Fischer
    • 3
  • T. Penzel
    • 4
  • D. Riemann
    • 5
  • A. Rodenbeck
    • 6
  • H. Sitter
    • 7
  • H. Teschler
    • 8
  1. 1.Schwalmstadt-Treysa
  2. 2.Berlin
  3. 3.Norderney
  4. 4.Berlin
  5. 5.Freiburg
  6. 6. Berlin
  7. 7.Marburg
  8. 8.Essen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-16400-2
  • Copyright Information DGSM 2011
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-642-16399-9
  • Online ISBN 978-3-642-16400-2
  • About this book