Heutige bewaffnete Konflikte als Herausforderungen an das humanitäre Völkerrecht

20 Jahre Institut für Friedenssicherungsrecht und humanitäres Völkerrecht - 60 Jahre Genfer Abkommen

  • Hans-Joachim Heintze
  • Knut Ipsen

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. 20 Jahre IFHV

  3. 60 Jahre Genfer Abkommen

About these proceedings

Introduction

Das humanitäre Völkerrecht geht auf Regeln zurück, die zu Beginn des letzten Jahrhunderts entstanden und sich vorrangig auf den zwischenstaatlichen Krieg beziehen. Diese Regeln wurden in den Genfer Konventionen von 1949 kodifiziert. Aus Anlass des 60sten Jahrestages dieser Konventionen wird aus verschiedenen Blickwinkeln in dem Sammelband die Frage untersucht, ob diese Normen noch auf heutige Konflikte anwendbar sind und in wieweit sie einer Weiterentwicklung bedürfen. So wird am Beispiel des Irak hinterfragt, ob das klassische Recht der Okkupation noch anwendbar ist, ob es sich beim Kampf gegen den Terrorismus um einen Krieg handelt und welches Verhältnis zwischen dem Menschenrechtsschutz und dem humanitären Völkerrecht besteht.

Keywords

Humanitäres Völkerrecht Krieg gegen den Terrorismus Menschenrechte im bewaffneten Konflikt Recht der Okkupation Rechtliche Verantwortung nichtstaatliche Akteure

Editors and affiliations

  • Hans-Joachim Heintze
    • 1
  • Knut Ipsen
    • 2
  1. 1.und Humanitäres Völkerrecht (IFHV)Institut für FriedenssicherungsrechtBochumGermany
  2. 2., Institut für Friedenssicherungsrecht undRuhr-Universität BochumBochumGermany

Bibliographic information