Advertisement

Seelische Gesundheit im Langzeitverlauf – Die Mannheimer Kohortenstudie

Ein 25-Jahres-Follow-up

  • Klaus Lieberz
  • Matthias Franz
  • Heinz Schepank

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Einleitung

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. K. Lieberz
      Pages 3-11
    3. J. Reulecke
      Pages 13-25
    4. K. Lieberz, M. Franz
      Pages 27-33
    5. K. Lieberz, M. Hiltl
      Pages 35-40
  3. Ergebnisse

    1. Front Matter
      Pages 41-41
    2. C. Wieland, K. Lieberz
      Pages 43-55
    3. K. Lieberz, P. Bielmeier, M. Hiltl, H. Schepank, M. Riesenbeck, L. Adamek et al.
      Pages 57-76
    4. K. Lieberz, P. Bielmeier, M. Hiltl, H. Schepank, M. Riesenbeck, L. Adamek et al.
      Pages 77-86
    5. L. Adamek, M. Hiltl, K. Lieberz
      Pages 97-107
    6. K. Lieberz, P. Bielmeier, M. Hiltl, H. Schepank
      Pages 109-120
  4. Die Kriegskinder

    1. Front Matter
      Pages 121-121
    2. M. Hiltl, P. Bielmeier, B. Krumm, M. Franz, H. Schepank, K. Lieberz
      Pages 135-144
    3. K. Lieberz, M. Hiltl, S. Koudela, P. Bielmeier, B. Krumm
      Pages 145-150
    4. P. Bielmeier, L. Adamek, B. Krumm, K. Lieberz
      Pages 151-160
  5. Erweiterungen und Fortführungen

    1. Front Matter
      Pages 161-161
    2. K. Lieberz, A. Herrmann, B. Krumm
      Pages 185-195
  6. Zusammenfassung

    1. Front Matter
      Pages 197-197
    2. K. Lieberz, M. Franz
      Pages 199-205
  7. Back Matter
    Pages 207-251

About this book

Introduction

600 Probanden – 30 Jahre: Ergebnisse der Mannheimer Kohortenstudie

Die Mannheimer Kohortenstudie ist eine der aufwändigsten Untersuchungen zu Ursachen und Prognosen psychischer Erkrankungen weltweit. 600 Mannheimer der Jahrgänge 1935, 1945 und 1955 wurden über viele Jahre hinweg begleitet und untersucht. Jetzt werden die Ergebnisse der letzten Jahrzehnte publiziert.

Weltweit ist diese Studie eine der wenigen Längsschnittuntersuchungen, die über 30 Jahre die psychische Gesundheit eines repräsentativen Bevölkerungsquerschnitts untersucht und diese mit den politischen und sozialen Veränderungen innerhalb unserer Gesellschaft in Zusammenhang bringt.

Um die Veränderungen im richtigen Kontext zu sehen, wird der Text von einem Historiker begleitet und kommentiert. Zudem kommt eine Probandin zu Wort, die seit Beginn der Studie dabei ist und die ihre Sicht der letzten 30 Jahre dokumentiert.

Authors and affiliations

  • Klaus Lieberz
    • 1
  • Matthias Franz
    • 2
  • Heinz Schepank
    • 1
  1. 1.Zentralinstitut für Seelische GesundheitMannheim
  2. 2.Klinisches Institut für Psychosomatische Medizin und PsychotherapieHeinrich-Heine-UniversitätDüsseldorf

Bibliographic information