Hydrometrie

Theorie und Praxis der Durchflussmessung in offenen Gerinnen

  • Gerd Morgenschweis

Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Gerd Morgenschweis
    Pages 1-7
  3. Gerd Morgenschweis
    Pages 9-23
  4. Gerd Morgenschweis
    Pages 25-105
  5. Gerd Morgenschweis
    Pages 107-301
  6. Gerd Morgenschweis
    Pages 303-511
  7. Gerd Morgenschweis
    Pages 513-535
  8. Gerd Morgenschweis
    Pages 553-567
  9. Gerd Morgenschweis
    Pages 569-575
  10. Back Matter
    Pages 365-371

About this book

Introduction

Die Kenntnis der in einem Gewässer (Fluss, Kanal) fließenden Wassermenge und ihrer räumlichen und zeitlichen Varianz ist eine wesentliche Grundlage für die Bemessung von Wasserbauwerken sowie die rationale Bewirtschaftung der Ressource Wasser. Um das pro Zeiteinheit durchfließende Wasservolumen, den Durchfluss, messtechnisch zu erfassen, gibt es seit Jahrhunderten eingesetzte traditionelle Verfahren, aber auch in den letzten Jahren vermehrt „neue" Messverfahren, die aufgrund des zunehmenden Einsatzes von Elektronik in der Mess- und Regeltechnik möglich geworden sind. Aufbauend auf den physikalischen Grundlagen behandelt der Autor die Möglichkeiten und Grenzen der einzelnen Messverfahren, bei ihrem Einsatz unter den rauen Umweltbedingungen von Feldmessungen in kleinen und großen Flüssen sowie in Zu- und Abläufen von Kläranlagen. Anhand von Beispielen aus der nationalen und internationalen Messpraxis sowie mit ausgeführten Berechnungsbeispielen werden Kriterien für die Wahl der geeigneten Messtechnik aufgezeigt. Der Leser findet viele Lösungsmöglichkeiten für konkrete Fragestellungen.

Keywords

Angewandte Hydrologie Datenfernübertragung Durchflussmessung Wasserstandsmesstechnik

Authors and affiliations

  • Gerd Morgenschweis
    • 1
  1. 1., Institut für Grundbau, Abfall- und WasseBergische Universität WuppertalWuppertalGermany

Bibliographic information