Professionelle Beziehungen

Theorie und Praxis der Balintgruppenarbeit

  • Heide Otten

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Einführung

    1. Heide Otten
      Pages 1-5
  3. Geschichte und Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 7-7
    2. Heide Otten
      Pages 9-28
    3. Heide Otten
      Pages 29-36
  4. Praxis

    1. Front Matter
      Pages 37-37
    2. Heide Otten
      Pages 39-42
    3. Heide Otten
      Pages 61-68
    4. Heide Otten
      Pages 69-77
  5. Anforderungen an die Leitung

    1. Front Matter
      Pages 91-91
    2. Heide Otten
      Pages 93-95
    3. Heide Otten
      Pages 97-107
  6. Ergebnisse und Chancen

    1. Front Matter
      Pages 109-109
    2. Heide Otten
      Pages 111-122
    3. Heide Otten
      Pages 123-127
    4. Heide Otten
      Pages 129-130
  7. Back Matter
    Pages 131-137

About this book

Introduction

Professionelle Beziehungen gestalten

Die Arbeitsmethode nach Balint hat die Arzt-Patient-Beziehung im Focus. Treten Störungen in dieser Beziehung auf, so wirkt sich dies auf Diagnose und Therapie aus. In der Balintgruppe haben Ärzte aller Fachrichtungen sowie Psychotherapeuten, Sozialarbeiter u.ä. eine strukturierte Möglichkeit des Austausches. Mittlerweile arbeiten auch Pädagogen, in Pflegeberufen Tätige, Juristen und Seelsorger mit der Methode.

Psychosomatische Grundversorgung

Die Teilnahme an Balintgruppen ist in der Facharzt-Weiterbildung verankert und zur Abrechnung der Leistungen der Psychosomatischen Grundversorgung obligat. In der Fortbildung ist sie ein wichtiges Angebot zur Entlastung und damit zum Wohle von Arzt/Psychotherapeut und Patient/Klient.

Eine strukturierte Anwendungsform der Psychoanalyse

Dieses Buch beschreibt die Methode der Balintgruppenarbeit.

  • Wie stellt ein Experte seine Begegnungen mit Patienten/Klienten vor und wie geben die Gruppenmitglieder ihren Eindruck, ihre Gefühle und Phantasien hierzu wieder?
  • Wie entsteht daraus ein komplexes Bild der Beziehung und wie ist dieses Bild für den Präsentator nutzbar?
  • Welche Anregung für eine neue Sichtweise, welche Erhellung blinder Flecke wird möglich?
  • Welche Vorteile, aber auch Schwierigkeiten und Gefahren können mit den erlebten Vorgehensweisen verbunden sein?
  • Wie erlangt man Sicherheit bei der Leitung von Balintgruppen und wie entwickelt man einen eigenen Stil?

Die Balintarbeit eignet sich zum Einstieg in psychosomatisches Denken  und in die Beziehungsanalyse auch für erfahrene Fachleute. Das Buch ist geschrieben zunächst für Ärzte aller Fachrichtungen, Psychotherapeuten (jeweils in Weiterbildung und Praxis), aber auch für Supervisoren, in Pflegeberufen Tätige, Lehrer, Seelsorger, Juristen, interessierte Patienten.

Eine Einführung für Fachleute

Keywords

Assoziation Balint Balintgruppe Beziehungsanalyse Emotionale Kompetenz Facharzt-Weiterbildung Gruppendynamik Patientenkommunikation Professionelle Beziehung Psychoanalyse Psychosomatik Psychosomatische Grundversorgunge Therapeutische Beziehung

Authors and affiliations

  • Heide Otten
    • 1
  1. 1.Wienhausen

Bibliographic information