Advertisement

Arzneiverordnungs-Report 2009

Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare

  • Ulrich Schwabe
  • Dieter Paffrath

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Allgemeine Verordnungs- und Marktentwicklung

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Ulrich Schwabe
      Pages 3-43
    3. Uwe Fricke, Ulrich Schwabe
      Pages 45-108
    4. Ulrich Schwabe
      Pages 109-141
    5. Valentina Coca, Katrin Nink, Helmut Schröder
      Pages 143-200
  3. Indikationsgruppen

    1. Front Matter
      Pages 201-201
    2. Manfred Anlauf
      Pages 203-235
    3. Rainer H. Böger, Gerhard Schmidt
      Pages 237-252
    4. Anette Zawinell, Ulrich Schwabe
      Pages 253-270
    5. Klaus Mengel
      Pages 271-281
    6. Winfried V. Kern
      Pages 283-308
    7. Ulrich Schwabe
      Pages 309-320
    8. Klaus Mengel
      Pages 321-342
    9. Karl-Friedrich Hamann
      Pages 343-348
    10. Ulrich Schwabe
      Pages 349-362
    11. Manfred Anlauf
      Pages 363-380
    12. Rainer H. Böger, Gerhard Schmidt
      Pages 397-415
    13. Björn Lemmer
      Pages 417-431
    14. Björn Lemmer
      Pages 433-445
    15. Björn Lemmer
      Pages 447-464
    16. Thomas Eschenhagen
      Pages 465-474
    17. Ulrich Schwabe
      Pages 475-482
    18. Uwe Fricke
      Pages 483-544
    19. Hartmut Osswald, Bernd Mühlbauer
      Pages 545-560
    20. Ulrich Schwabe
      Pages 561-568
    21. Bernd Mühlbauer, Gerhard Schmidt
      Pages 569-573
    22. Ulrich Schwabe
      Pages 575-580
    23. Thomas Eschenhagen
      Pages 581-596
    24. Martin J. Lohse, Bruno Müller-Oerlinghausen
      Pages 597-610
    25. Ulrich Schwabe
      Pages 611-619
    26. W. Jens Zeller
      Pages 621-635
    27. Gerald Klose, Ulrich Schwabe
      Pages 637-652
    28. Joachim Mössner
      Pages 653-681
    29. Judith Günther
      Pages 683-693
    30. Judith Günther
      Pages 695-704
    31. Judith Günther
      Pages 705-714
    32. Martin J. Lohse
      Pages 715-737
    33. Ulrich Schwabe, Reinhard Ziegler
      Pages 739-752
    34. Ulrich Schwabe
      Pages 753-765
    35. Martin J. Lohse, Bruno Müller-Oerlinghausen
      Pages 767-810
    36. Karl-Friedrich Hamann
      Pages 811-823
    37. Reinhard Ziegler, Ulrich Schwabe
      Pages 825-833
    38. Ulrich Schwabe
      Pages 835-856
    39. Bernd Mühlbauer, Hartmut Osswald
      Pages 857-872
    40. Klaus Mengel, Anette Zawinell
      Pages 873-885
  4. Arzt- und Patientengruppen

    1. Front Matter
      Pages 887-887
    2. Valentina Coca, Katrin Nink
      Pages 889-900
    3. Valentina Coca, Katrin Nink
      Pages 901-914

About this book

Introduction

Der Arzneiverordnungs-Report ist eines der neuesten Pharmakologiewerke im deutschsprachigen Raum. Er wird jährlich intensiv überarbeitet und ist für Ärzte eine wichtige Entscheidungshilfe in der Pharmakotherapie. Seit nunmehr 25 Jahren analysiert er die Ursachen für die massiv steigenden Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherungen. Datenbasis sind 723 Millionen Verordnungen, die im Jahre 2008 von 135.388 Vertragsärzten rezeptiert wurden. Auch die neuen Arzneistoffe des Jahres 2009 werden pharmakologisch-therapeutisch bewertet. Als Schwerpunktthema werden erstmals die Verordnungen der Impfstoffe analysiert.

Presseecho zum Arzneiverordnungs-Report 2008
„Arzneikosten treiben Kassenbeiträge" (Der Tagesspiegel 24.09.2008)

„Schmidt setzt Arzneimittelbranche neue Hürden – Kassen sollen neue Medikamente nur noch bezahlen, wenn diese deutlich besser als preiswerte Präparate sind" (Handelsblatt 24.09.2008)

„Preistreiberei zu Lasten der Versicherten – Wissenschaftler sehen Einsparpotential von mehreren Milliarden Euro" (Leipziger Volkszeitung 24.09.2008)

„Arzneikosten steigen wieder deutlich an – Gesundheitsministerin Schmidt ‚Preistreiberei’ – Medikamente in anderen Ländern oft viel billiger" (Neue Presse Coburg 24.09.2008)

Keywords

Analgetika Antibiotika Arznei Arzneikosten Arzneimittel Arzneimittelausgaben Arzneimittelverordnung Arzneiverordnung Arzneiverordnungs-Report Asthma Impfstoff Medikamente Pharmakologie Zytostatikum

Editors and affiliations

  • Ulrich Schwabe
    • 1
  • Dieter Paffrath
    • 2
  1. 1.Pharmakologisches Institut der Universität HeidelbergHeidelberg
  2. 2.AOK Schleswig-HolsteinDie GesundheitskasseKiel

Bibliographic information