Asylsuchende und Migranten auf See

Staatliche Rechte und Pflichten aus völkerrechtlicher Sicht

  • Sicco Rah

Part of the Hamburg Studies on Maritime Affairs book series (HAMBURG, volume 15)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIX
  2. Sicco Rah
    Pages 1-2
  3. Sicco Rah
    Pages 19-83
  4. Sicco Rah
    Pages 247-258
  5. Sicco Rah
    Pages 259-264
  6. Sicco Rah
    Pages 265-274
  7. Back Matter
    Pages 275-317

About this book

Introduction

Migrationsbewegungen auf dem Seeweg stellen die von der Einwanderung betroffenen Küstenstaaten und die zur Seenotrettung verpflichtete Handelsschifffahrt vor große Schwierigkeiten. Vor allem ist Migration über See ein humanitäres Problem: Regelmäßig geraten Asylsuchende und Migranten in Seenot. Eine Vielzahl von Todesfällen ist die Folge.

Diese Arbeit bietet eine umfassende Untersuchung der Thematik aus völkerrechtlicher Sicht. Zum einen werden die Instrumente des internationalen Rechts analysiert, die der Kontrolle der Einwanderung und der Bekämpfung des Menschenschmuggels dienen. Zum anderen zeigt die Arbeit die Grenzen dieser Eingriffsrechte und weitergehende staatliche Verpflichtungen insbesondere aus dem See- und Flüchtlingsrecht gegenüber Migranten, Asylsuchenden und Flüchtlingen auf.

Keywords

Flüchtlinge Flüchtlinge auf See Flüchtlingsrecht Illegale Immigration Menschenschmuggel Migration auf dem Seeweg Seenotrettung Seerecht

Authors and affiliations

  • Sicco Rah
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-540-92931-4
  • Copyright Information Springer Berlin Heidelberg 2009
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-540-92930-7
  • Online ISBN 978-3-540-92931-4
  • Series Print ISSN 1614-2462
  • Series Online ISSN 1867-9587
  • About this book