POCT — Patientennahe Labordiagnostik

  • Peter B. Luppa
  • Harald Schlebusch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Einleitung

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. R. Junker, P. B. Luppa, H. Ziervogel, G. Hoffmann
      Pages 3-14
    3. H. Schlebusch, H. Ziervogel
      Pages 15-19
    4. P. B. Luppa
      Pages 21-28
  3. Methodik und analytische Verfahren

    1. Front Matter
      Pages 29-29
    2. P. B. Luppa
      Pages 31-41
    3. H. Schlebusch
      Pages 43-53
    4. H. G. Wahl, T. Koschinsky, H. Schlebusch
      Pages 55-66
    5. R. Junker, H. Schlebusch
      Pages 67-74
    6. P. B. Luppa
      Pages 75-89
    7. M. Spannagl
      Pages 91-99
    8. P. Luppa, R. Junker, I. Schimke
      Pages 101-107
    9. R. Junker
      Pages 109-116
    10. H. Schlebusch
      Pages 117-121
    11. N. Gässler
      Pages 123-129
    12. E. Stürenburg
      Pages 131-146
  4. Organisation und allgemeine Aspekte von POCT im stationären und ambulanten Bereich

    1. Front Matter
      Pages 147-147
    2. D. Meyer-Lüerßen, I. Meyer-Lüerßen
      Pages 149-152
    3. N. Gässler, P. B. Luppa, D. Romann, H. Schlebusch, H. Ziervogel
      Pages 153-166

About this book

Introduction

POCT („Point of care testing“) - Patientennahe Labordiagnostik. Dabei handelt es sich um Laboruntersuchungen, die nicht in einem Zentrallabor, sondern direkt am Patienten, z.B. im Operationssaal, in einer Ambulanz oder am Notfallort durchgeführt werden. Die Untersuchungen erfolgen mittels einfacher Messsysteme und liefern ein schnelles Ergebnis. Besondere Bedeutung hat POCT in der Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin, da hier die rasche Verfügbarkeit von Messergebnissen und damit die schnelle adäquate und zielgerichtete Behandlung des Patienten besonders wichtig ist. Mit den verschiedenen Verfahren können z.B. die Blutgerinnung, Thrombozytenfunktion, Blutglucose, Elektrolyte, Herzinfarktmarker und Liquorbestandteile bestimmt werden. Das Werk gibt einen Überblick über die wichtigsten Analyseverfahren und deren klinische Anwendung sowie Informationen, u.a. zu medizinischer und wirtschaftlicher Bedeutung von POCT, Methodik, Organisation und Trends für die Zukunft. Die Inhalte orientieren sich an den Richtlinien der Bundesärztekammer. Das Buch richtet sich an alle, die POCT bereits durchführen oder zukünftig einführen möchten: Ärzte aller Fachbereiche in Klinik oder Praxis, Assistenzpersonal,Verantwortungsträger in Kliniken, Krankenhausverwaltungen.

Keywords

Anästhesie Blutanalyseverfahren Drogen Intensivmedizin Klinik Labor Labordiagnostik Messverfahren Notfall Notfalldiagnostik Notfallmedizin Schnelltest Sofortdiagnostik Untersuchung Urinalyse

Editors and affiliations

  • Peter B. Luppa
    • 1
  • Harald Schlebusch
    • 2
  1. 1.Institut für Klinische Chemie und Pathobiochemie am Klinikum rechts der Isar der TU MünchenMünchen
  2. 2.Rheinische Friedrich-WilhelmsUniversität BonnMünchen

Bibliographic information