Kritische Analyse und Reformvorschlag zu Art. II Genozidkonvention

  • Authors
  • Angela Paul

Part of the Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht book series (BEITRÄGE, volume 197)

Table of contents

About this book

Introduction

Mit der Hilfe der Genozidkonvention sollte der Genozid verhütet und bestraft werden. Diese Ziele wurden jedoch nicht erreicht. Auch nach dem Inkrafttreten der Konvention wurden unzählige Angehörige unterschiedlichster Gruppen verfolgt - bestraft wurden jedoch nur relativ wenige Täter. In dieser Arbeit werden die Defizite von Art. II Genozidkonvention aufgezeigt und Reformvorschläge entwickelt.

Keywords

Genozid Gruppenverfolgung InternationalesStrafrecht Rote Armee Fraktion Täter Völkermord Völkerstrafrecht

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-540-78661-0
  • Copyright Information Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. 2008
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-540-78660-3
  • Online ISBN 978-3-540-78661-0
  • Series Print ISSN 0172-4770
  • About this book