Advertisement

Mathematik im mittelalterlichen Islam

  • J. Lennart Berggren
  • Petra G. Schmidl

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. J. Lennart Berggren
    Pages 1-30
  3. J. Lennart Berggren
    Pages 31-74
  4. J. Lennart Berggren
    Pages 75-107
  5. J. Lennart Berggren
    Pages 109-139
  6. J. Lennart Berggren
    Pages 141-173
  7. J. Lennart Berggren
    Pages 175-209
  8. Back Matter
    Pages 211-219

About this book

Introduction

Dieses Buch enthält Episoden aus der Mathematik des mittelalterlichen Islam, die einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Mathematik hatten. Der Autor beschreibt das Thema in seinem historischen Zusammenhang und bezieht sich hierbei auf arabische Texte. Zu den behandelten Gebieten gehören die Entdeckung der Dezimalbrüche, Geometrie, ebene und sphärische Trigonometrie, Algebra und die Näherungslösungen von Gleichungen. Außerdem werden eine Reihe von Anwendungen dieser Gebiete in der Gesellschaft des Islam, wie beispielsweise im Steuerwesen, im Erbfall, bei der Berechnung von Gebetszeiten und der Geometrie der Ornamente dargestellt. Das Buch ist für Mathematikhistoriker sowie für Mathematikstudenten von großem Interesse. Die Präsentation ist für jedermann mit Mathematikkenntnissen einer weiterführenden Schule leicht zugänglich.

Keywords

Islam Mathematikgeschichte

Authors and affiliations

  • J. Lennart Berggren
    • 1
  • Petra G. Schmidl
    • 2
  1. 1.Department of MathematicsSimon Fraser UniversityBurnabyKanada
  2. 2.Institut für Geschichte der NaturwissenschaftenJohann Wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurt/MainDeutschland

Bibliographic information