Wandern ohne Ziel

Von der Atomdiffusion zur Ausbreitung von Lebewesen und Ideen

  • Gero Vogl

About this book

Introduction

Diffusion, das Phänomen, das wir täglich miterleben können, wenn wir Milch in den Frühstückskaffee giessen und deren selbständige Ausbreitung betrachten, hat seit 200 Jahren auch die Wissenschaftler fasziniert. Von Adolf Fick, der die Diffusionsgesetze aufstellte, bis hin zu Albert Einstein, der die Brownsche Bewegung sehr kleiner Teilchen in seine Dissertation erklärte. Heute kann man die Bewegung einzelner Atome sogar experimentell verfolgen.

In der jüngeren Vergangenheit entstand wachsendes interdisziplinäres Interesse an der Erklärung von Diffusionsbewegungen außerhalb der Naturwissenschaften. Die Invasion neuer Tier- und Pflanzenarten als Folge einerseits der Globalisierung unserer Welt, andererseits des Klimawandels, die Wanderung der modernen Menschen in ihre heutigen Siedlungsgebiete und die Ausbreitung von Meinungen, Gerüchten und Sprachen sind bemerkenswerte Beispiele für Diffusionsvorgänge weit ab der Naturwissenschaften.

Ohne viel Mathematik werden hier die bestechenden Ähnlichkeiten verschiedener Diffusions- oder Wanderungsbewegungen aufgezeigt.

Keywords

Albert Einstein Ausbreitung Biologie Brownsche Bewegung Diffusion Invasion Moleküle Wanderung

Authors and affiliations

  • Gero Vogl
    • 1
  1. 1.Fakultät für PhysikUniversität WienWienÖsterreich

Bibliographic information