Advertisement

Gesundheit

  • Christian Herfarth

Part of the Heidelberger Jahrbücher book series (HJB, volume 50)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Christian Herfarth
    Pages 1-18
  3. Christoph M. Seiler, Markus K. Diener, Hanns-Peter Knaebel, Peter Kienle, Markus W. Büchler
    Pages 41-55
  4. Helmut Bartsch, Clarissa Gerhäuser, Jagadeesan Nair, Peter Lichter, Otmar D. Wiestler
    Pages 57-68
  5. Christof Von Kalle, Astrid Beiglböck, Dirk Jäger, Volker Diehl
    Pages 69-91
  6. Stephanie E. Combs, Jürgen Debus
    Pages 93-107
  7. Lars Fischer, Jörg Kleeff, Helmut Friess, Markus W. Büchler
    Pages 109-126
  8. Siegfried Hagl, Brigitte Osswald
    Pages 141-171
  9. Alwin Krämer, Anthony D. Ho
    Pages 173-188
  10. Christian Kasperk, Reinhard Ziegler, Peter Nawroth
    Pages 189-214
  11. Volker Ewerbeck, Marc Thomsen
    Pages 215-230
  12. Günter Germann, Christina Luther
    Pages 289-306
  13. Wolfgang Herzog
    Pages 307-334
  14. Rolf Verres, Jochen Schweitzer
    Pages 335-350
  15. Thomas Rabe, Thomas Strowitzki
    Pages 351-377

About this book

Introduction

Der vorliegende Band nähert sich dem Thema Gesundheit auf den unterschiedlichsten Feldern und legt die Fortschritte dar, die besonders in der Heidelberger Universitätsmedizin in den vergangenen Jahren zu verzeichnen waren. Die Beiträge, sämtlich von renommierten und auf ihren Gebieten führenden Wissenschaftlern, handeln unter anderem von strukturellen Problemen der Klinikorganisation und der Gesundheitsforschung – besonders im Hinblick auf Zentrumsbildungen in verschiedenen Sektoren – sowie von neuen diagnostischen und therapeutischen Methoden, aber auch von der Wiederentdeckung und Modernisierung altbewährter Verfahren. Sie beleuchten rezente Entwicklungen in der Prävention, der Versorgung und der Therapie bei Krebserkrankungen. Sie befassen sich mit expandierenden Feldern, etwa der Plastischen Chirurgie und der Anti-Aging-Medizin ebenso wie mit neueren Forschungen über traditionelle »Volkskrankheiten « wie Schwerhörigkeit und Osteoporose. Einen wichtigen Schwerpunkt bildet die Rolle der Psychosomatischen Medizin und der professionellen psychologischen Begleitung medizinischer Prozesse.

Keywords

Chirurgie Diagnostik Gesundheit Gesundheitswesen Herzchirurgie Herzinfarkt Krebserkrankung Neurochirurgie Onkologie Plastische Chirurgie Prävention

Editors and affiliations

  • Christian Herfarth
    • 1
  1. 1.Chirurgische UniversitätsklinikUniversität HeidelbergHeidelberg

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-540-48562-9
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2007
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-540-48561-2
  • Online ISBN 978-3-540-48562-9
  • Series Print ISSN 0073-1641
  • Buy this book on publisher's site