Advertisement

Humor und sein Nutzen für SozialarbeiterInnen

  • Authors
  • Markus Frittum

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Markus Frittum
    Pages 11-20
  3. Markus Frittum
    Pages 21-28
  4. Markus Frittum
    Pages 41-55
  5. Markus Frittum
    Pages 56-85
  6. Markus Frittum
    Pages 86-100
  7. Markus Frittum
    Pages 101-106
  8. Markus Frittum
    Pages 112-113
  9. Back Matter
    Pages 114-120

About this book

Introduction

In der Sozialen Arbeit ist Humor ein noch wenig behandeltes Thema. Um die Erkenntnisse in diesem Feld zu erweitern, beschäftigt sich Markus Frittum mit dem Nutzen von Humor im Arbeitsalltag von SozialarbeiterInnen, innerhalb des Teams und im Umgang mit KlientInnen. Dabei stützt er sich auf den aktuellen Wissensstand der Humorforschung, den er mit interessanten Ergebnissen aus der Praxis verknüpft. Der Autor zeigt auf der Basis problemzentrierter Interviews, dass Humor in der Praxis eine unverzichtbare Ressource für die Psychohygiene von SozialarbeiterInnen darstellt und somit zur Prävention des Burnouts beiträgt. Neben Möglichkeiten zur Entwicklung des individuellen Humors legt er Anregungen zum Etablieren von Humor in Ausbildungsstätten und Einrichtungen Sozialer Arbeit vor. Der Einsatz von Humor in der Sozialen Diagnostik und zur Förderung von Resilienz sind ebenso wichtige Innovationen wie die Berücksichtigung von Humor als Gegenstand der Salutogenese.

Keywords

Arbeitspraxis Psychohygiene Ressourcen Soziale Arbeit

Bibliographic information