Advertisement

Aufschwung Ost?

Lebenssituation und Wertorientierungen ostdeutscher Jugendlicher

  • Editors
  • Dietmar Sturzbecher
  • Andrea Kleeberg-Niepage
  • Lars Hoffmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Marie-Luise Gehrmann, Dietmar Sturzbecher
    Pages 21-53
  3. Eva Schmidpeter, Dietmar Sturzbecher
    Pages 55-77
  4. Bianca Bredow
    Pages 79-101
  5. Ulrike Zehrt, Mario Feist
    Pages 103-128
  6. Susann Mörl, Dietmar Sturzbecher
    Pages 129-144
  7. Andrea Kleeberg-Niepage, Dietmar Sturzbecher
    Pages 145-168
  8. Mathias Burkert
    Pages 169-188
  9. Lars Hoffmann, Dietmar Sturzbecher
    Pages 189-214
  10. Back Matter
    Pages 215-237

About this book

Introduction

Wie lassen sich ostdeutsche Jugendliche im Jahr 2010 am treffendsten beschreiben? Ist die heutige Jugend resigniert und rechtsextrem oder optimistisch und tolerant? Die Ergebnisse der siebten Erhebung der im Jahr 1991 begonnenen Zeitreihenstudie „Jugend in Brandenburg“ zeigen, dass die Wertorientierungen, Einstellungen und Zukunftspläne der Jugendlichen in Ostdeutschland im zwanzigsten Jahr der Deutschen Einheit nicht mehr den alten Klischees entsprechen: Die Jugend ist besser als ihr Ruf, sie blickt optimistisch in die Zukunft, zeigt ein wachsendes Maß an Toleranz und reagiert sensibel auf den gesellschaftlichen Wandel.
Das Buch wendet sich sowohl an Sozialwissenschaftler als auch an Interessierte aus den Bereichen Politik, Schule, Jugendhilfe, Polizei und Justiz, die sich über die Lebenssituation der Jugendlichen sowie über ihre Wertorientierungen, ihre politischen Einstellungen und ihre Schulzufriedenheit informieren wollen.

Keywords

Deutschland Jugendforschung Jugendsoziologie Ostdeutschland Szene Werte

Bibliographic information