Institutionelle Erneuerungsfähigkeit der Forschung

  • Thomas Heinze
  • Georg Krücken

About this book

Introduction

Forschungsorganisationen stehen fortwährend vor zwei Herausforderungen. Erstens wird von ihnen erwartet, in Reaktion auf intellektuellen Wandel neue Forschungsgebiete zügig aufzugreifen und zu unterstützen. Zweitens sollen sie im Zuge gesellschaftlicher Veränderungen zu Trägern des institutionellen Wandels der Forschung werden. Die Beiträge dieses Bandes diskutieren, inwiefern Forschungsorganisationen diese beiden Herausforderungen bewältigen können. Unter dem Stichwort der „institutionellen Erneuerungsfähigkeit“ werden konzeptuelle Antworten und empirische Befunde der organisationssoziologisch und neo-institutionalistisch orientierten Wissenschaftsforschung erörtert. Prozesse der institutionellen Erneuerung werden am Beispiel aktueller und relevanter Themen mit besonderem Bezug auf den deutschsprachigen Raum untersucht.

Keywords

Erneuerungsfähigkeit Hochschule Institutioneller Wandel Organisation Soziologie

Editors and affiliations

  • Thomas Heinze
    • 1
  • Georg Krücken
    • 2
  1. 1.Universität WuppertalWuppertalDeutschland
  2. 2.Universität KasselKasselDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-94274-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-18469-2
  • Online ISBN 978-3-531-94274-2
  • About this book