Advertisement

Kinderlosigkeit in Deutschland

Zum Verhältnis von Fertilität und Sozialstruktur

  • Authors
  • Rabea Krätschmer-Hahn

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Rabea Krätschmer-Hahn
    Pages 9-39
  3. Rabea Krätschmer-Hahn
    Pages 117-204
  4. Back Matter
    Pages 223-241

About this book

Introduction

Rabea Krätschmer-Hahn thematisiert Fertilität im Kontext von sozialer Ungleichheit in Deutschland. Dabei untersucht sie empirisch den Zusammenhang zwischen sozialer Schichtzugehörigkeit und Kinderlosigkeit sowie den Einfluss von Lebensstilen auf Kinderlosigkeit. Es werden nicht nur Frauen und Männer in den Blick genommen, um geschlechtsspezifische Unterschiede auszumachen, sondern auch Paare. Die Ergebnisse zeigen, dass die Schichtzugehörigkeit einen signifikanten Einfluss auf endgültige Kinderlosigkeit bei westdeutschen Paaren hat, jedoch der Lebensstil keine Rolle spielt. Außerdem wird dargelegt, dass die Frauen eine größere Einflussnahme bei der Fertilitätsentscheidung haben als die Männer, da ihre Fertilitätsmuster ins Paar übertragen werden. Kinderlosigkeit ist kein genuin individuelles Fertilitätsverhalten, sondern unterliegt sozialen Mechanismen, die aus der Position im Sozialgefüge resultieren.

Keywords

Schichtzugehörigkeit Soziale Ungleichheit Sozialpsychologie Sozialstrukturanalyse Soziologie

Bibliographic information