Rolle, Status, Erwartungen und soziale Gruppe

Mitgliedschaftstheoretische Reinterpretationen

  • Gerhard Preyer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Die Problemstufenordnung

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Gerhard Preyer
      Pages 3-13
    3. Gerhard Preyer
      Pages 15-27
    4. Gerhard Preyer
      Pages 29-43
  3. Die strukturellen Bestandteile sozialer Systeme

    1. Front Matter
      Pages 45-45
    2. Gerhard Preyer
      Pages 47-54
    3. Gerhard Preyer
      Pages 55-69
    4. Gerhard Preyer
      Pages 71-76
    5. Gerhard Preyer
      Pages 77-94
  4. Die Gruppe als soziales System

    1. Front Matter
      Pages 95-95
    2. Gerhard Preyer
      Pages 97-102
    3. Gerhard Preyer
      Pages 103-110
    4. Gerhard Preyer
      Pages 111-119
    5. Gerhard Preyer
      Pages 121-130
    6. Gerhard Preyer
      Pages 131-145
  5. Das einfache Interaktionssystem

    1. Front Matter
      Pages 147-147
    2. Gerhard Preyer
      Pages 149-150
    3. Gerhard Preyer
      Pages 151-156
    4. Gerhard Preyer
      Pages 157-162

About this book

Introduction

Die Soziologie der Mitgliedschaft legt einen besonderen Anschnitt bei der Untersuchung der klassischen soziologischen Grundbegriffe Rolle, Status, Erwartungen und soziale Gruppe. Er besteht darin, dass sie im Hinblick auf die Strukturbestandteile sozialer Systeme zu untersuchen sind. Der Begriff der sozialen Gruppe wird in die Problemstufenordnung der Mitgliedschaftssoziologie Gesellschaft, Organisation und Interaktion eingeordnet. Sie ist jedoch keine eigene Ebene der Anordnung der Mitgliedschaft in sozialen Systemen auf der Problemstufenordnung. Gruppen bilden sich sozialsystem-, teilsystem- und organisationssystemtypisch. Sie können die sozialen Systeme, die Teilsysteme und das Organisationssystem auch übergreifen. Die Gruppensoziologie motiviert zu einer mitgliedschaftstheoretischen Reinterpretation, da soziale Gruppen durch besondere Mitgliedschaftsbedingungen selbstdeterminiert sind.

Der Band führt in zentrale Grundbegriffe der Soziologie ein, die dem Soziologiestudenten eine Orientierung für die Beobachtung von Kommunikation und Mitgliedschaft bereitstellen. Er wertet soziologisches Wissen aus und führt die Kommunikation mit der Tradition des Faches fort.

Keywords

Gemeinschaft Gruppe Netzwerk Soziologie Struktur Systemtheorie Theorie

Authors and affiliations

  • Gerhard Preyer
    • 1
  1. 1.FrankfurtGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-94121-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2012
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17731-1
  • Online ISBN 978-3-531-94121-9
  • About this book