Die Rationalitäten des Sozialen

  • Editors
  • Andrea Maurer
  • Uwe Schimank

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einleitung: Die Soziologie – zwischen Rationalitätsverhaftung und Rationalitätsskepsis?

  3. Sozialtheorien und ihre Rationalitätskonzeptionen

    1. Front Matter
      Pages 15-15
    2. Wolfgang Ludwig Schneider
      Pages 65-78
  4. Gesellschaftliche Rationalitätsparadoxien

  5. Soziologie und Rationalität

  6. Back Matter
    Pages 245-248

About this book

Introduction

Rationalität ist einer der Leitbegriffe der Moderne. Die Soziologie hat Rationalitätsannahmen an vielen Stellen übernommen und führt sie in vielen ihrer Begriffe, Konzepte und Theorien mit. Aber: Wieviel an Rationalität - und an welchen Stellen braucht - die Soziologie überhaupt und an welchen Stellen ist Rationalitätsskepsis oder gar Rationalitätskritik angebracht?
Weil Rationalität sowohl die Moderne als auch die Soziologie nach wie vor fasziniert, muss sich die soziologische Theorie immer wieder selbst- und gegenstandsbezogen damit auseinandersetzen. Dies ist auch das Anliegen des vorliegenden Bandes.

Keywords

Erklärende Soziologie Erklärung Neo-Institutionalismus Rational Choice Rationalisierung Rationalität Sozialtheorie Soziologie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-94118-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17717-5
  • Online ISBN 978-3-531-94118-9
  • About this book