Advertisement

Organisationen regeln

Die Wirkmacht korporativer Akteure

  • Stephan Duschek
  • Michael Gaitanides
  • Wenzel Matiaske
  • Günther Ortmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Einleitung: Macht, die aus Organisationen kommt

    1. Stephan Duschek, Michael Gaitanides, Wenzel Matiaske, Günther Ortmann
      Pages 7-16
    2. Hans Julius Schneider
      Pages 17-28
  3. Regeln und rule following in Organisationen

  4. Die Evolution von Organisationen und die Funktion von Regeln

    1. Front Matter
      Pages 129-129
    2. Albert Martin
      Pages 163-193
  5. Wer steuert Organisationen? Wie steuern Organisationen? Wie werden sie gesteuert?

  6. Back Matter
    Pages 299-301

About this book

Introduction

„Es ist eine der großen Illusionen unserer Zeit, dass ‚Macht aus dem Lauf der Gewehre kommt.‘ In Wirklichkeit kommt Macht aus Organisationen …"

John R. Searle

Organisationen regeln, was zählt und als was es zählt – nicht nur in ihren eigenen, inneren Angelegenheiten. Zwar werden sie ihrerseits reguliert.

Auch bei der Regulation aber sind sie die mächtigen Akteure. Cum grano salis: Sie regeln sogar noch, wie sie selbst geregelt werden.

Der Band geht daher den soziologischen, ökonomischen und philosophischen Problemen des rule following und den Fragen nach: Wie regeln und steuern Organisationen? Wie werden sie geregelt und gesteuert? Welche Evolution und pfadabhängige Entwicklung machen Regeln, Institutionen und Organisationen durch?

Prof. Dr. Stephan Duschek, Prof. Dr. Michael Gaitanides, Prof. Dr. Wenzel Matiaske

und Prof. Dr. Günther Ortmann sind Inhaber von Professuren für Betriebswirtschaftslehre an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg.

Keywords

Frame Norm Organisation Organisationsgesellschaft Regel Soziologie

Editors and affiliations

  • Stephan Duschek
    • 1
  • Michael Gaitanides
    • 1
  • Wenzel Matiaske
    • 1
  • Günther Ortmann
    • 1
  1. 1.Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr HamburgHamburgDeutschland

Bibliographic information