Advertisement

Soziologie des Privaten

  • Editors
  • Kornelia Hahn
  • Cornelia Koppetsch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Zur Soziologie des Privaten. Einleitung

    1. Kornelia Hahn, Cornelia Koppetsch
      Pages 7-16
  3. Zur soziologischen Untersuchung des Privaten

  4. Privates in empirischen Wirklichkeitsausschnitten

    1. Front Matter
      Pages 117-117
    2. Katja Maischatz, Tanja Müller
      Pages 119-146
    3. Cornelia Koppetsch
      Pages 183-200
  5. Private Lebensformen

About this book

Introduction

Das „Private“ als Teil des Lebens, der sich scheinbar dem öffentlichen Blick und der direkten Steuerung entzieht, wird in den modernen Sozialwissenschaften selten thematisiert. Der Band beinhaltet Beiträge zu unterschiedlichen Aspekten privat verstandener Lebensbereiche wie Geschlechterverhältnisse, Familie und Lebensführung, Verhältnis von Privatheit und Öffentlichkeit, Freundschaft, Therapie und Popkultur.
Sie knüpfen an zentrale Einsichten des Soziologen Günter Burkart an, der wie kaum ein anderer den Weg zu einer aktuellen Soziologie des Privaten in Deutschland geprägt hat. Zu den Schwerpunkten Günter Burkarts gehören die Themen Familie, Paarbeziehung und Lebensformen sowie die Geschlechter-, Sexual-, Körper- und Emotionsforschung. Forschungen zur kulturellen Bedeutung des Automobils und der Handynutzung runden sein Werk ab.

Keywords

Burkart, Günter Elternschaft Intimität Lebensführung Moderne Privatheit Privatleben Soziologie Öffentlichkeit

Bibliographic information