Advertisement

Einführung in die Arbeitstechniken der Politikwissenschaft

  • Klaus Schlichte
  • Julia Sievers

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Klaus Schlichte, Julia Sievers
    Pages 1-15
  3. Klaus Schlichte, Julia Sievers
    Pages 17-38
  4. Klaus Schlichte, Julia Sievers
    Pages 39-67
  5. Klaus Schlichte, Julia Sievers
    Pages 69-85
  6. Klaus Schlichte, Julia Sievers
    Pages 87-113
  7. Klaus Schlichte, Julia Sievers
    Pages 115-132
  8. Klaus Schlichte, Julia Sievers
    Pages 133-146
  9. Klaus Schlichte, Julia Sievers
    Pages 147-175
  10. Back Matter
    Pages 177-179

About this book

Introduction

Dieses Buch hilft Studierenden, sich Grundfertigkeiten der wissenschaftlichen Arbeitsweise in der Politikwissenschaft anzueignen und zu vervollkommnen. Besonderes Gewicht wird dabei auf Recherchetechniken sowie mündliche und schriftliche Präsentationen gelegt. Eine umfangreiche Recherchehilfe, die u.a. über Einführungen und Nachschlagewerke zur Politikwissenschaft und über Recherchemöglichkeiten im Internet informiert, machen den Band zu einem nützlichen Hilfsmittel auch für fortgeschrittene Studierende. Für die dritte Auflage wurde das Lehrbuch grundlegend überarbeitet.

Der Inhalt
Was tut man im Studium?.- Wie gehe ich vor?.- Wie finde ich Material.- Methoden: Was mache ich mit dem Material?.- Wie schreibe ich?.- Wie präsentiere ich?.- Abschlussarbeiten und Prüfungen.- Serviceteil.

Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Politikwissenschaft

Die Autoren
Dr. Klaus Schlichte ist Professor für Internationale Beziehungen: Politik in der Weltgesellschaft an der Universität Bremen.
Dr. Julia Sievers ist Lektorin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bremen.

Keywords

Arbeitshilfe Arbeitstechnik Politikstudium Politikwissenschaft Studienhilfe

Authors and affiliations

  • Klaus Schlichte
    • 1
  • Julia Sievers
    • 2
  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftUniversität BremenBremenGermany
  2. 2.Institut für PolitikwissenschaftUniversität BremenBremenGermany

Bibliographic information