Advertisement

Bildungspolitik und Leistungsvergleichsstudien

PISA 2000 und die Ganztagsschulentwicklung

  • Christian Kuhlmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Einführung

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Christian Kuhlmann
      Pages 13-20
    3. Christian Kuhlmann
      Pages 21-38
  3. Theoretischer Referenzrahmen

  4. Empirische Analyse

    1. Front Matter
      Pages 99-99
    2. Christian Kuhlmann
      Pages 101-133
    3. Christian Kuhlmann
      Pages 135-216
    4. Christian Kuhlmann
      Pages 217-233
  5. Abschluss und Ausblick

    1. Front Matter
      Pages 235-235
    2. Christian Kuhlmann
      Pages 237-243
  6. Back Matter
    Pages 245-258

About this book

Introduction

Leistungsvergleichsstudien sind heute eines der zentralen Instrumente, das zur Verfügung steht, um die Planung bildungspolitischer Entscheidungen zu unterstützen. Die Verwendung von empirischen Daten über den Leistungsstand ausgewählter SchülerInnen in bestimmten Kompetenzbereichen – so die Annahme – führe zu einer Verbesserung bildungspolitscher Entscheidungen. Christian Kuhlmann vergleicht drei Bundesländer bezüglich ihres bildungspolitischen Umgangs mit der Leistungsvergleichsstudie PISA 2000 auf dem Gebiet der Ganztagsschulentwicklung. Dabei zeigt sich, dass die Annahme verbesserter bildungspolitischer Entscheidungen nicht nur kritisch zu sehen ist, sondern dass die Nutzung von Leistungsvergleichsstudien die bestehende bildungspolitische Handlungslogik auch verstärken kann.

Keywords

nn

Authors and affiliations

  • Christian Kuhlmann
    • 1
  1. 1.BielefeldDeutschland

Bibliographic information