Die Projektdarsteller: Karriere als Inszenierung

Paradoxien und Geschlechterfallen in der Wissensökonomie

  • Authors
  • Christiane Funken
  • Alexander Stoll
  • Sinje Hörlin

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Christiane Funken, Alexander Stoll, Sinje Hörlin
    Pages 9-14
  3. Christiane Funken, Alexander Stoll, Sinje Hörlin
    Pages 15-85
  4. Christiane Funken, Alexander Stoll, Sinje Hörlin
    Pages 87-137
  5. Christiane Funken, Alexander Stoll, Sinje Hörlin
    Pages 139-175
  6. Christiane Funken, Alexander Stoll, Sinje Hörlin
    Pages 177-191
  7. Back Matter
    Pages 193-227

About this book

Introduction

Mit dem Wandel der Arbeitswelt hin zu einer projektifizierten Wissensökonomie sind forcierte Formen unternehmerischer Subjektivität und veränderte Tätigkeitsprofile verbunden. Diese bringen neuartige Karriere-Spielarten mit sich, die nicht selten paradoxe Imperative in sich bergen und die Akteure mit enormen Herausforderungen konfrontieren. Die karrierewirksame Darstellung der eigenen Person ist dabei als Prämisse für den beruflichen Aufstieg unabdingbar. In einem fort gilt es, sich mittels einer gekonnten Eindrucksmanipulation (gegebenenfalls medial) selbst zu inszenieren. Die geforderte Praxis der eigenen Sichtbarmachung rückt auch das Geschlecht der Akteure in den Vordergrund. Hier zeigt die Analyse: Auf subtile Weise unterminieren die vermeintlich progressiven Bewertungs- und Beurteilungsmaßstäbe der Wissensökonomie den propagierten Anspruch einer geschlechtergerechten Arbeitswirklichkeit.

Keywords

Diversity Management Führungspositionen Geschlechtergerechtigkeit Organisationsanalyse Wissensökonomie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-93375-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-18257-5
  • Online ISBN 978-3-531-93375-7
  • About this book