Advertisement

Diskurse der deutschen Einheit

Kritik und Alternativen

  • Editors
  • Raj Kollmorgen
  • Frank Thomas Koch
  • Hans-Liudger Dienel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Diskurse der deutschen Einheit: Forschungsinteressen und Forschungsperspektiven des Bandes

    1. Raj Kollmorgen, Frank Thomas Koch, Hans-Liudger Dienel
      Pages 7-23
  3. Hegemoniale Diskurse: Analyse und Kritik

    1. Front Matter
      Pages 25-25
    2. Raj Kollmorgen, Torsten Hans
      Pages 107-165
    3. Benjamin Nölting, Carolin Schröder, Sören Marotz
      Pages 193-222
    4. Sören Marotz
      Pages 223-245
  4. Alternative Ansätze zum Vereinigungsprozess und seiner Kommunikation

    1. Front Matter
      Pages 247-247
    2. Thomas Hanf, Reinhard Liebscher, Heidrun Schmidtke
      Pages 249-300
    3. Raj Kollmorgen
      Pages 301-359
    4. Rafael Wawer, Daniela Riedel
      Pages 385-409
    5. Hans-Liudger Dienel
      Pages 411-431
    6. Rolf Reißig
      Pages 433-450
  5. Back Matter
    Pages 451-454

About this book

Introduction

Ostdeutschland erscheint auch nach zwanzig Jahren deutscher Einheit als ein materiell und symbolisch „Besonderes“. Zuschreibungen wie „industrielle Brache“ oder „verlorener Osten“ demonstrieren dies ebenso wie ostdeutsche Identitätsmuster und die verbreitete Wahrnehmung sozialer Benachteiligung.
Erstmalig analysiert der Band in vier zentralen Feldern – Wissenschaft, Politik, Massenmedien und Literatur – Diskurse über Ostdeutschland und die deutsche Einheit. Mit der Untersuchung von Bevölkerungseinstellungen, Kommunikations- und Anerkennungsverhältnissen, der Diskussion ostdeutscher Zukunftspotenziale sowie der Vorstellung kommunikationsbezogener Projektideen lotet der Band alternative Perspektiven und Entwicklungschancen im deutschen Vereinigungsprozess aus.

Keywords

Deutsche Einheit Deutschland Diskurs Diskursanalyse Hegemonie Massenmedien Modernisierung Ostdeutschland Soziologie Transformation Wiedervereinigung

Bibliographic information