Advertisement

Handbuch Organisationstypen

  • Maja Apelt
  • Veronika Tacke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Maja Apelt, Veronika Tacke
    Pages 7-20
  3. Sven Kette
    Pages 21-42
  4. Ursula Mense-Petermann
    Pages 43-61
  5. Thomas Hoebel
    Pages 63-90
  6. Peter Richter
    Pages 91-112
  7. Sylvia Marlene Wilz
    Pages 113-131
  8. Maja Apelt
    Pages 133-148
  9. Ingo Bode
    Pages 149-164
  10. Thomas Klatetzki
    Pages 165-183
  11. Olaf Iseringhausen, Johannes Staender
    Pages 185-203
  12. Thomas Drepper, Veronika Tacke
    Pages 205-237
  13. Michael Huber
    Pages 239-252
  14. Cristina Besio
    Pages 253-273
  15. Martin Petzke, Hartmann Tyrell
    Pages 275-306
  16. Carmen Borggrefe, Klaus Cachay, Ansgar Thiel
    Pages 307-325
  17. Axel T. Paul, Benjamin Schwalb
    Pages 327-344
  18. Stefan Kühl
    Pages 345-358
  19. David Kraft
    Pages 359-380
  20. Ursula Holtgrewe
    Pages 381-400
  21. Back Matter
    Pages 401-402

About this book

Introduction

Die Organisationssoziologie ist es gewohnt, ihren Gegenstand anhand eines allgemeinen Begriffs der Organisation zu beschreiben. Zwangsläufig aber hat sie es stets mit besonderen Typen der Organisation zu tun, seien es Unternehmen, Universitäten, Verwaltungen, Kirchen, Parteien, Schulen, Krankenhäuser, Wohlfahrts- oder Protestorganisationen. Auf unterschiedlichen Ebenen der typologischen Generalisierung tragen die Beiträge des Handbuchs das Wissen über eine Vielfalt moderner Organisationen zusammen, ohne dabei grundsätzliche Fragen der einheitlichen Typologiebildung aus dem Blick zu verlieren.

Keywords

Kirchen Organisation Organisationsforschung Parteien Schulen Soziologie Theorie Universitäten Unternehmen Verbände

Editors and affiliations

  • Maja Apelt
    • 1
  • Veronika Tacke
    • 2
  1. 1.Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen FakultätUniversität PotsdamPotsdam
  2. 2.Fakultät für SoziologieUniversität BielefeldBielefeld

Bibliographic information