Advertisement

Wissen, was wirkt

Kritik evidenzbasierter Pädagogik

  • Johannes Bellmann
  • Thomas Müller

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Evidenzbasierte Pädagogik: Grundzüge eines wissenschaftlichen Paradigmas

    1. Front Matter
      Pages 7-7
    2. Johannes Bellmann, Thomas Müller
      Pages 9-32
    3. Hans Jörg Sandkühler
      Pages 33-55
  3. Evidenz als Basis für Bildungsforschung und pädagogische Praxis

  4. Evidenz als Basis für Bildungsforschung und Bildungspolitik

    1. Front Matter
      Pages 215-215
    2. Thomas Müller, Florian Waldow
      Pages 235-255
  5. Back Matter
    Pages 279-279

About this book

Introduction

Im Kontext ,Neuer Steuerung’ hat insbesondere im englischsprachigen Raum das Modell einer evidenzbasierten Pädagogik an Bedeutung gewonnen. Es verspricht, ein experimentell gesichertes und generalisierbares Wissen über das, was wirkt, hervorzubringen, und zwar sowohl hinsichtlich pädagogischer Technologien als auch bildungspolitischer Maßnahmen. Unabhängig davon, ob diese Versprechen tatsächlich eingelöst werden, geht es bei der evidenzbasierten Pädagogik noch um etwas anderes, nämlich um ein Wissen, das wirkt. Gemeint ist damit ein Wissen, das bereits auf dem Wege seiner öffentlichen Darstellung und Kommunikation in unterschiedlichen Praxisfeldern wirksam wird. Dieser Band eröffnet Zugänge zu unterschiedlichen Dimensionen der aktuellen Debatte, problematisiert deren dualistische Sackgassen und formuliert eine kritische erziehungswissenschaftliche Stellungnahme.

Keywords

Bildungsforschung Bildungspolitik Bildungspraxis Pädagogik pädagogische Technologie

Editors and affiliations

  • Johannes Bellmann
    • 1
  • Thomas Müller
    • 2
  1. 1.Westfälischen Wilhelms-Universität MünsterMünster
  2. 2.Institut für ErziehungswissenschaftWestfälischen Wilhelms-Universität MünsterMünster

Bibliographic information